Reise Guckloch

Herrn Geheimrats Jungfernfahrt – Tag 2

Die erste Nacht haben wir hervorragend geschlafen und nach dem obligatorischen üppigen Frühstück galt es die erste Herausforderung des Tages zu meistern: die 839 cm von Herrn Hannibal wollten die leicht abfallende Abfahrt des Stellplatzes ohne Schäden heruntergefahren werden.

(ich hatte ganz vergessen zu berichten, dass Cosimo einen Teil des gestrigen Abends damit verbracht hatte, den im Elsaß erstandenen Pulp zu kochen. Den Pulposalat gab es, für 3 von 4 zum Frühstück).

Trotz leichtem Regen sind wir nach Wissembourg gefahren und haben zentrumsnah beim Schwimmbad einen kostenlosen Stellplatz gefunden.

Der Wettergott war uns hold, sodaß wir einen schönen Bummel durch das Elsaß-Städtchen machen konnten.

 

Nach dem üblichen Abendplausch der Damen hat gegen Abend dann doch der Regen wieder eingesetzt und einen schönen Regenbogen an den Himmel gezaubert.

 

Das war nicht schlimm, denn wir hatten uns zum Kochen eh schon ins Innere verzogen.

 

Der Abend ist dann etwas früher ausgeklungen, als am Vortag, da Cosimo am nächsten Morgen um 6:00 zum Tauchen an einen See in Deutschland wollte.

 

Sicherlich nicht unser letzter Tag im Elsaß !

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.