Reise Guckloch

Sonntag: Bären und Zwerg Nase

„Bären und Zwerg Nase“ klingt komisch?

Nicht, wenn man weiß, dass ganz in der Nähe unseres Stellplatzes die Bärenhöhle ist.

Nicht weit davon entfernt ist ein Schloss, das Wilhelm Graf von Württemberg aus Begeisterung für einen Roman von Wilhelm Hauff (Lichtenstein) hat bauen lassen.

Herr Geheimrat hat diesen Roman nicht gekannt, aber ein anderes Werk von Hauff „Zwerg Nase“ ist ihm natürlich ein Begriff.

Deshalb gab es zwei Besichtigungsschwerpunkte für den Sonntag: die Bärenhöhle und das Schloss Lichtenstein.

Hier ein paar Eindrücke:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.