Der heilige Martin bläst mit vollen Backen

Sankt Martin in der Pfalz hat sich ja zu einem unserer Wochenend-Stammplätze entwickelt.

Zu jeder Jahreszeit ist der kleine Ort einen Besuch wert: Spaziergänge, Wanderungen, Weinverkostung, nette Lokale, Bäcker, Metzger, zahlreiche Stellplätze und viele der alten Häuser der freundlichen Pfälzer sind liebevoll dekoriert.

Aber heute Nacht wurde Herr Geheimrat einer zusätzlichen Dichtigkeitsprüfung unterzogen und ordentlich durchgeschüttelt.

Gut, dass die Besatzungen von Herrn Geheimrat und dem Comantschen ordentlich gegessen und getrunken hatten: keiner ist bei dem Sturm aus dem Bett gefallen.

Als wir Langschläfer aufgestanden sind, war der Comanche schon auf Tour.

Wir haben es bei dem unfreundlichen Wetter ruhig angehen lassen und nachdem der Honorarkonsul die Brötchen im Dorf besorgt hatte, wurde erst einmal ordentlich gefrühstückt.

Jetzt soll es dann gemütlich durch die Pfalz und das Elsass Richtung Meißenheim gehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.