Reise Guckloch

Dritte Etappe bis Moulin

Nachdem „Die Köchin“ und der Generalkonsul auf ihrer letzten Frankreichreise das Hôtel Dieu in Beaune ganz toll fanden, haben wir den Vormittag genutzt um Frau Barbara dieses empfehlenswerte historische Zeitzeugnis zu zeigen.

Beaune
Die Herzöge mögen zwar in Dijon regiert haben, doch in Beaune hielten sie Hof. Dieser Tatsache verdankt die Weinkapitale der Côte d’Or zahlreiche architektonische Preziosen. Dass die Hauptstadt des Burgunderweins reichlich Charme besitzt, schätzten bereits die Herzöge im 15. Jh. Heute drängen sich besonders im Sommer zahllose Touristen um das berühmte Hospiz sowie in den Weinkellern und Restaurants.

Die anschließende Fahrt durch die herbstlichen Weinberge führte an (leider am Sonntag) geschlossen Weingütern vorbei nach Paray-le-Monial.

 

Paray-le-Monial
Die romanische Basilika Sacré-Coeur des Klosters von Paray-le-Monial spiegelt sich im Wasser des Canal du Centre – einem Wasserweg, auf dem einst Frachtkähne Kohle aus den Zechen Burgunds.

Wir haben in Moulin einen schönen Stellplatz an der Allier im Dunklen angefahren und sind gespannt, wie das morgen früh im Hellen aussieht.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.