Tag 107: Hühner tot und lebendig

Für heute war ein Rollerausflug nach Tétouan geplant.

Die breit ausgebauten Straßen (schließlich ist die Stadt die Sommerresidenz des Königs) waren angenehm zu fahren.

Im dichten Stadtverkehr konnten wir uns ebenfalls gut behaupten und Herrn Schiller auf einem bewachten Parkplatz gut unterbringen.

Von dort aus war es zu Fuß nicht weit zu unserem Ziel. Im Souk wurden wir vom marokkanischen Handel, den Gerüchen und Eindrücken wieder einmal überwältigt.

Wir waren dann nach zwei Stunden so platt, dass wir dringend einen Thé benötigten und uns dann das erste marokkanische Essen auf dieser Reise gegönnt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: