Tag 112: Mittlerer Atlas

Heute war ein Fahrtag, aber zuächst waren die üblichen Ver- und Entsorgungsaufgaben zu erledigen.

Glanzstück des schön gelegenen Campingplatzes war die Toilettenentsorgung.

Danach haben wir auf der Nationalstrasse den Mittleren Atlas erklommen.

Die Landschaft hat sich dabei völlig verändert. Zunächst haben wir schattige Wälder durchquert.

Die Strassenverhältnisse waren durchwachsen. Teilweise gut ausgebaut, aber ab und zu durch Baustellen-Schotterpisten unterbrochen, die uns aber bei langsamer Fahrt keine Probleme gemacht haben.

Je näher wir unserem Tagesziel Midelt gekommen sind, desto karger und steiniger wurde die Landschaft rechts und links der Straße.

Hatten wir zwischendurch schon in den schattigen Bergfalten Schneereste gesehen, waren die Gipfel des Hohen Atlas richtig schneebedeckt.

Der Campingplatz in Midelt war in Ordnung und als Abendkonzert hatten wir eifriges Storchengeklapper.

Auf das freundliche Angebot des Platzwarts am Tajine Essen teilzunehmen, haben wir verzichtet, da die Köchin nach zwei Tagen außer Haus Essen endlich mal wieder selbst aktiv werden wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: