Tag 114: Für den Sandsturm gerüstet

Was für eine angenehme Überraschung am Morgen: auf die Frage, was ich am Campingplatz für das Brot zu bezahlen hätte: it’s free.

Die Temperatur war zwar Nachts so gefallen, dass sich die Heizung gegen Morgen eingeschaltet hat, aber einem späten Frühstück im Freien stand dann nichts mehr im Wege.

Von unserem Logenplatz aus konnten wir dann die interessanten Einparkmanöver einer großen, nach und nach eintreffenden französischen Wohnmobil Reisegruppe beobachten. Für Kurzweil war also gesorgt.

Aber auch die 26 Grad haben uns Spaß gemacht und bei dieser Temperatur war eine kleine Rollertour nach Erfoud angesagt.

Der Markt war in der überschaubaren Stadt schnell gefunden und unser Parkplatzwächter hat mit dem Verkauf von zwei Tüchern, die uns Sandsicher machen gleich ein gutes Geschäft abgeschlossen. Die Köchin hat ihn mit ihren Feilschkünsten fast zum Weinen gebracht und er hat sie als Berberin gelobt.

Beim Bummel über den kleinen Markt konnten wir dann aber leicht dem Angebot von Datteln, Antiquitäten, Fossilien und Mineralien widerstehen.

Eine gastfreundliche Einladung zum Thé und Gespräch haben wir aber gerne angenommen.

Die Rückfahrt auf dem Roller durch die Palmenoase hat Sommergefühle geweckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: