Tag 14 – Auf dem Werftgelände

Am frühen Morgen war der halbe Platz leer, nachdem sich die französische Wagenflotte auf den Weg gemacht hatte.

Wir haben uns dann gegen später nach den üblichen Ver- und Entsorgungsaktivitäten auch gemütlich auf den Weg gemacht.

Eine kleine Etappe nach Norden, die uns erneut durch farbenfrohe Blumenfelder an Kanälen entlang geführt hat.

Unser Zielort war Den Helder, der Ausgangspunkt der Fähre nach Texel (das man, wie wir gelernt haben „Tessel“ ausspricht).

Wir haben aber zunächst einen ausgiebigen Bummel über das alte Werftgelände gemacht.

Ein paar Einkäufe auf dem Strassenmarkt waren auch noch zu erledigen.

Zur Stärkung gab es eine vietnamesische Frühlingsrolle, bei der wir in Erinnerungen an schöne Reiseerlebnisse in diesem tollen Land schwelgen konnten.

Wir haben uns entschlossen, erst morgen nach Texel überzusetzen und werden dazu bei diesem herrlichen Wetter unser Beiboot Herrn Schiller benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: