Tag 160 – Ein Wohnmobil für die Arktis

Der Spaziergang auf dem Damm hat uns wirklich gut getan. Frische Seeluft bei Sonnenschein und eine angenehme Brise hat das richtige Nordsee-Feeling aufkommen lassen.

Am Erlebniszentrum Naturgewalten war ein Modul der Arktisforscher, in dem 6 Personen Schutz bei bis zu minus 70 Grad Celsius finden ausgestellt. Die „Kabause“ hat durch die „Ähnlichkeit“ mit dem Inneren eines Reisemobils natürlich unser Interesse geweckt.

Das Nordsee-Feeling wurde dann im „Gosch-Paradies“ noch verstärkt, als der weibliche Teil der Geheimratbesatzung endlich seine Syltaustern und der Honorarkonsul seine Fischbrötchen bekommen hat.

Nach dem anschließenden, reichhaltigen Einkauf ging es dann nur wenige Kilometer nach Süden auf einen Platz, an dem wir die herrliche Nachmittagssonne genießen konnten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.