Reise Guckloch

Tag 67 – Backsteinbrücke uns Stromschnelle

Heute haben wir zunächst einen ersten Eindruck einer größeren Stadt in Lettland bekommen. Liepaja hat ca. 76.000 Einwohner und es ist schon erstaunlich, dass in einer Stadt dieser Größe jede Menge Holzhäuser in mehr oder weniger gutem Zustand zentrumsnah zu sehen sind.

Für uns war es auf jeden Fall eine gute Gelegenheit eine lettischen Prepaidkarte für unsere Internetaktivitäten zu erstehen.

Die Köchin hatte einen besonderen Wunsch und wollte die bekannte Markthalle besuchen.

Der eigentliche Plan war, in Liepaja zu übernachten, aber die Temperatur und die Parksituation haben uns dann doch dazu bewogen weiter nach Kuldīga zu fahren. Das ist wieder eine Schleife ins Landesinnere und die Stadt ist für zwei Dinge bekannt:

die längste mit dem Auto befahrbare Backsteinbrücke

und die Stromschnellen der Venta, die mit 270-275m die breitesten Europas sind.

Wir haben einen guten Übernachtungsplatz gefunden und uns gleich auf den Weg gemacht, die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Danach ist uns der Geruch von Gegrilltem in die Nase gestiegen. Am Ende der Brücke wurde auf einem Weber (Genesis!) Fleisch und mehr zubereitet.

Dort haben wir dann unser erstes lettisches Bier und ein paar „Kleinigkeiten“ vom Grill genossen.

Der Abend wurde dann auf einer Bank mit Blick auf Fluss und Brücke und einem Gläschen Wein abgeschlossen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.