Vom Lago Maggiore nach Cinqe Terre

Mit Ausschlafen war heute nichts: um 6:45 begannen die Lautsprecher Tests für den Freundschaftslauf direkt neben unserem Stellplatz. Bevor die Läuferhorden gestartet sind, haben wir uns auf den Weg gemacht. Ein Stück am Lago Maggiore entlang, durch die Poebene und über den Apennin. Eine schöne Fahrt. Die Toskana hat uns begrüßt und dann über Spezia Richtung Cinque Terre.

Aus dem geplanten Stellplatz in Portovenere wurde wegen Überfüllung leider nichts. Wir haben dann in Spezia einen ruhigen Platz gefunden.

Da kam Herr Schiller zum Einsatz und wir haben mit viel Spaß am Hafen die Abfahrtszeiten für die morgige Bootsfahrt erkundet.

Natürlich mussten wir dort auch die „Wasser-Reisemobile“ besichtigen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.