√úberwinterung 23/24ūüá™ūüáł Tag 55: Feiertag in Spanien

Traditionell gibt es in Spanien keinen Weihnachtsmann, und die Spanier haben noch nie im Dezember seine Ankunft in der Stadt gefeiert, auch wenn dies immer häufiger vorkommt. Stattdessen werden Kindern die Geschenke am 6. Januar von den Reyes Magos, den Heiligen Drei Königen, gebracht.

Am 24. Dezember ist der Heilige Abend, der in Spanien ‚Äěla Noche Buena‚Äú hei√üt. Da kommt traditionell die ganze Familie zusammen, um gemeinsam zu Abend zu essen. Als spanische Weihnachtsspezialit√§t gibt es zwischendurch oder nach dem Festessen eine S√ľ√üigkeit namens ‚ÄěTurron‚Äú.

Zum Abschluss des Heiligen Abend findet um Punkt 24 Uhr die Mitternachtsmesse (Misa del Gallo) statt. Der 25. Dezember ist in Spanien ebenfalls ein gesetzlicher Feiertag, der im Kreise der Familie verbracht wird. Wer es sich leisten kann, geht in ein gutes Restaurant essen.

Die Mistel, in nordischen L√§ndern beliebt, ist in Spanien nicht √ľblich. Anstelle des Weihnachtsbaums ist es Tradition, eine Krippe, von der Familie gemeinsam zusammengebaut, aufzustellen, obwohl auch der Weihnachtsbaum und seine gemeinsame Dekoration immer √ľblicher werden.