Überwintern 21/22

  • Tag 97: was sind schon Pläne? - Wir haben uns kurzfristig entschlossen, morgen direkt in unser Winterquartier 21/22 nach Torrox-Costa zu fahren. Genauso gerne, wie wir auf Reisen sind haben wir in den letzten beiden Jahren das "Wohnen" in Herrn Geheimrat lieben gelernt. Denn morgen wird aus dem "Reisemobil" ein "Wohnmobil". Wir hoffen auf ein Wiedersehen mit… mehr...
  • Tag 98: Ende Sommertour 2021 - Nach 98 Tagen, 3 Ländern (Frankreich, Portugal, Spanien) und 7.645 Kilometern sind wir jetzt in unserem Überwinterungsquartier in Torrox-Costa (Spanien) etwas früher als geplant angekommen. Es war wieder eine tolle Reise in unserem Heim auf 6 Rädern. Eine Reise voller Eindrücke und Erlebnis. Wir werden sicherlich eine Zeitlang brauchen, um… mehr...
  • Tag 1: Torrox-Costa - Torrox oder genauer Torrox-Costa muß nicht jeder kennen. Bis Anfang diesen Jahres hatten wir von diesem Ort auch noch nichts gehört. Aber auf dem Weg von unserem Winterquartier der letzten beiden Jahre in Jávea/Xabia Richtung Westen wollten wir Priska und Jürgen wiedersehen und die beiden standen in Torrox. Torrox ist… mehr...
  • Tag 2: Überwinterungs-Waschtag - Nicht, dass der falsche Eindruck entsteht, so eine Überwinterung sei reine Erholung 🤣. Heute war Waschtag und dazu haben wir uns auf den Weg zu unserem Lieblingswaschsalon aufgemacht. Die großen Waschmaschinen und Trockner arbeiten sauber und blitzschnell: in circa einer Stunde war die Sache erledigt. Damit es den Wartenden nicht… mehr...
  • Tag 3: China in Spanien - Bei unser ersten Überwinterung in Spanien haben wir in diesem Land eine Besonderheit kennengelernt und seitdem ist ein Besuch in einem chinesischen Supermarkt ein festes Ritual. In diesen riesigen Läden gibt es (fast) alles, was man braucht, was man nicht braucht und was man nicht wusste, daß es das gibt.… mehr...
  • Tag 4: Flies all over Spain - Eigentlich kennen wir den Spruch als "Flies all over Australia", aber ob es an dem bevorstehenden Halloween oder dem heute für spanische Verhältnisse ungewöhnlich bedecktem Himmel liegt: die in diesem Jahr eh zahlreichen Fliegen scheinen sich heute verzehnfacht zu haben. Das war sogar uns zuviel und wir haben einen Teil… mehr...
  • Tag 5: Tschuros 🤣🎃🇪🇸 - Churros sind ein iberisches Fettgebäck. Die länglichen Krapfen bzw. Spritzkuchen mit üblicherweise sternförmigem Querschnitt werden aus Brandmasse zubereitet, in heißem Öl frittiert und mit Zucker bestreut. Sie werden häufig als Chocolate con Churros (bzw. Churros y chocolate) serviert. Die Churros, die ich heute zum Sonntags Frühstück in einem kleinen Ständchen… mehr...
  • Tag 6: Umparken - Heute ist ja Monatswechsel und gleichzeitig, wie auch in Deutschland Feiertag. Auf dem Stellplatz war deshalb grosses Umparken angesagt: die Spanier, die trotz des Wetters über das lange Wochenende da waren, sind abgereist und viele holländische und deutsche Überwinterer haben ab dem 1.November gebucht. Da wir ja, wie berichtet etwas… mehr...
  • Tag 8: Leuchtturm - Gestern Nacht und den ganzen Vormittag hat es ganz schön gestürmt und statt, wie auf dem Meer in der steifen Brise zu sitzen, haben wir uns zu einem kleinen Spaziergang zum Leuchtturm aufgemacht. Ja, in Torrox-Costa gibt es tatsächlich einen schönen Leuchtturm, der ganz in der Nähe der römischen Ausgrabungen… mehr...
  • Tag 9: Die Sonne ist zurück - Nach ein paar windigen und leicht bewölkten Tagen, hat sich sich der spanische Himmel heute wieder von seiner Bilderbuch Seite gezeigt. Grund genug, es gemütlich angehen zu lassen: ein Einkauf bei Mercadona, etwas Pflegearbeit am Wohnmobil, ein kleines Getränk am Strand... und die Sonne genießen. mehr...
  • Tag 10: die Geliebte Krishnas - Wir haben heute Platznachbarn bekommen, die wir schon kannten: Irene und Karl-Heinz mit Mira. Die hat sich, während ihre Chefs die Abmeldemodalitäten und die Aufbauarbeiten erledigt haben auf den Fahrerplatz gesetzt und die neue Gegend inspiziert. Marion hat dann sofort mit der Vorbereitung des Abendessens begonnen, bei denen sie tatkräftig… mehr...
  • Tag 11: Pampers - Selbst im Winterquartier gibt etwas zu tun: die Frischwasservorräte wollen aufgefüllt, die Grau- und Schwarzwasser Tanks geleert, die Gasversorgung auf die spanische Flasche umgestellt, hier und da muss ein Schräubchen festgeschraubt werden. Zur Belohnung gibt's einen Kaffee am Strand und am Abend werden wir toll von Irene und Karl-Heinz bekocht. mehr...
  • Tag 12: Keine Churros - Obwohl heute Sonntag ist, gab es keine Churros y chocolate. Wir wollen ja nicht zuviel Gewohnheit einkehren lassen. Aber zum Sundowner in unserer Lieblingsstrandbar war uns dann als Ritual nicht zuviel. mehr...
  • Tag 13: Visa - Im Januar 2020 habe ich mich schon einmal durch das Antragsverfahren für ein B2 Visum für unsere geplante einjährige Kanada-USA-Mexiko Tour mit Herrn Geheimrat gequält, die nicht unerheblichen Gebühren bezahlt und einen Interview Termin in der amerikanischen Botschaft in Frankfurt vereinbart. Der wurde dann im April abgesagt... aus der Traum.… mehr...
  • Tag 14: Panther - Ab heute sind wir noch mobiler: mit Christina und Thomas zusammen betreiben wir jetzt carsharing und haben bis Ende Februar einen Fiat Panda (den Panther) gemietet. Bilder folgen demnächst an dieser Stelle. mehr...
  • Tag 15: Rollerwetter - Nachdem jetzt einige Tage ein, für spanische Verhältnisse recht frischer Wind geweht und es nachts so abgekühlt hat, dass sich gegen 6:00 unsere auf 14 Grad stehende Heizung eingeschaltet hat, war heute ideales Wetter für einen Rollerausflug. Wir haben zwar das nahegelegene Nerja schon mehrfach besucht, aber im März war… mehr...
  • Tag 17: Mit dem Panther nach Frigiliana - Ich hatte ja versprochen, dass ich noch ein Bild von unserem Sharecar Panther nachliefern würde: Der Kleine hat uns heute nach Frigiliana gebracht. Frigiliana, das in über 435 m Höhe liegt, gehört zu den Orten der Provinz Málaga, in denen die ursprüngliche maurische Struktur des alten Ortskerns noch am besten erhalten… mehr...
  • Tag 18: wie Ottmar zu seinem Namen kam - Unser Grill heißt Ottmar wegen seinem guten Hitz(e)feld. mehr...
  • Tag 19: Die Flanken sind geschützt - Herr Geheimrat hat zur Zeit etwas größere Brüder als Flankenschutz und tatkräftige Hilfe, nicht nur bei der Kühlschrank Wartung, sondern auch beim Stopfen eines kleinen Lochs in der Wasserleitung. Danke, Karl-Heinz! mehr...
  • Tag 20: Steinbockfamilie - Heute war ideales Ausflugwetter und der Panther hat uns auf einer wunderschönen, wenn auch kurvigen Strecke in die Berge gebracht. Die andalusische Gemeinde Órgiva liegt in den Alpujarras in der Sierra Nevada, 450 m über dem Meeresspiegel. In den 1970er Jahren haben sich hier zahlreiche Hippies aus England und Deutschland… mehr...
  • Tag 21: Der Tod kommt mit dem Wohnmobil… - Nicht erschrecken! In unserem Winterquartier in Torrox-Costa geht es immernoch friedlich zu. Aber "Der Tod kommt mit dem Wohnmobil" ist der Titel des Hörbuchs, das ich eben heruntergeladen habe. Die Rezessionen sind zwar nicht atemberaubend, aber für 99 Cent kann man nicht viel falsch machen und der Titel ist mir… mehr...
  • Tag 22: Thüringer vom Katzen Carthago - Diese Woche geht es uns gut, denn wir sind schon wieder zum Essen eingeladen worden. Heute haben uns Christina und Thomas mit echten thüringischen Bratwürsten und in Bier und Zwiebeln eingelegtem Schweinefleisch verwöhnt. Dazu gab es Speckkartoffelsalat. Es war ein tolles Essen und ein lustiger Nachmittag am Katzen Carthago. mehr...
  • Tag 23: Sturmwarnung - Schon gestern Abend war es windig und der Wind kam vom Meer und es hat sogar leicht geregnet. Ein deutliches Zeichen, dass etwas im Busch ist. Gut, dass wir die wenigen Dinge, die wir draußen stehen haben schon windsicher gemacht hatten. Pünktlich mit der Unwetterwarnung hat dann in der Nacht… mehr...
  • Tag 24: Gasflaschenwechsel im Sturm - Der Sturm hat, wie erwartet noch einmal einen Zahn zugelegt und alle haben sich in ihre Mobile zurückgezogen. Natürlich nicht, ohne vorher die beweglichen Teile zu sichern bzw zu verstauen. Die Rollerfahrt zur morgendlichen Brotjagd war abenteuerlich, aber bei meinem Kampfgewicht ist die Gefahr, dass ich weggeweht werde ziemlich gering.… mehr...
  • Tag 25: Torrox in deutscher Hand? - Wir leben zwar "nur" für ein paar Monate hier in Torrox, aber ich verstehe schon, dass die Deutschen, die hier länger leben ab und zu ihre heimischen Gelüste befriedigen möchten. Man bekommt hier in Spanien wirklich fast alles, was man zum Leben braucht und das meist in sehr guter Qualität… mehr...
  • Tag 26: aus China nach Torrox - Auch die Gäste der nahegelegenen Beachbar haben sich darüber gefreut, dass sich der Sturm gelegt hat und haben das bis 4:00 gefeiert. Wir haben die Ankunft von Marions neuer iPhone Hülle gefeiert. Die hätten wir zwar auch in einem der zahlreichen Chinaläden kaufen können, aber die Auswahl bei "Wish" ist… mehr...
  • Tag 27: Glück gehabt - Wir hatten gestern mit unserem sundown Dinner wettertechnisch richtig Glück, denn wir konnten bei fantastischer Aussicht bis spät abends draussen sitzen. Glück deshalb, weil es beginnend am frühen Morgen immer wieder Regenschauer gab, die dann in heftigen Regen übergegangen sind. Eine gute Gelegenheit, die gröbsten Verunreinigungen bei Herrn Geheimrat abzuwaschen.… mehr...
  • Tag 28: im Schinkendorf - Dank Irene und Karl-Heinz haben wir mit dem Panther heute einen tollen Ausflug gemacht, zu dem auch Biggi und Bernd gestoßen sind. Es ging Richtung schneebedeckte Berge der Sierra Nevada, wobei wir den Schnee vermieden haben. Unser erster Stopp war der in 1.060m Höhe liegende Ort Pampaneira. Das maurisch geprägte… mehr...
  • Tag 29: Reisepläne 22/23 - Der Honorarkonsul war heute mit dem Visumantrag für unsere 12-monatige Canada-USA-Mexiko (CANUSAMEX) Reise beschäftigt. Das gestaltet sich nach der Absage unseres Interviews durch die Botschaft im Mai 2020 und der dadurch erforderlichen, geänderten Reisepassnummer etwas diffiziler als gedacht. Denn die nicht unerhebliche Gebühr wollen wir nicht noch einmal bezahlen. Vom… mehr...
  • Tag 30: Putz- und Kochstunde - Am 30.Tag im Winterquartier haben wir nicht allzuviele Berichtenswertes unternommen. Normalerweise heißt es ja "Putz- und Flickstunde", aber zu "Flicken" gab es heute nicht besonders viel. Geputzt haben wir schon und bei Marion wird statt "Flicken" meist ein "Kochen" daraus. Wir haben es heute ruhig angehen lassen, da wir morgen… mehr...
  • Tag 31: Málaga - Wir haben heute bei herrlichem Sonnenschein einen tollen Ausflug in das schöne Málaga gemacht. Hier werden wir in der Adventszeit auf jeden Fall noch einmal Abends herkommen um uns die Beleuchtung anzuschauen. Ein ganz besonderes Lokal hat uns Karl-Heinz gezeigt: hier war Pablo Picasso zu Gast. mehr...
  • Tag 32: China rüstet auf - Gleich nach dem Frühstück hat die Köchin angefangen, in der kleinen, feinen Carthagoküche zu werkeln. Die Vorbereitungen des "Abschiedsessens" für Irene und Karl-Heinz laufen auf Hochtouren. Der Anlass ist nicht ganz so traurig, wie sich das anhört, denn die Beiden ziehen mit wenige 100m weiter auf einen neuen Stellplatz. Aber… mehr...
  • Tag 33: 1.Advent - Wir hatten ja gestern ein schönes "Abschiedsessen" und einen lustigen Abend mit Irene und Karl-Heinz. Die Beiden hatten den Stellplatz schon gewechselt, als wir uns an den Frühstückstisch gesetzt haben. Heute war trotz des immer noch ungewöhnlich frischen Winds nach längerer Zeit ein Frühstück im Freien angesagt und auch den… mehr...
  • Tag 34: keine Stiere - Der Honorarkonsul hatte heute einen für unsere Verhältnisse frühen Termin und so hat sich unser Morgenablauf inklusive Frühstück zeitlich ziemlich nach vorne verschoben. Was lag da näher, als mit dem Panther einen größeren Ausflug zu unternehmen. In Ronda waren wir vor 4 Jahren schon einmal mit dem Reisemobil, aber das… mehr...
  • Tag 35: abgefressen - Wegen des heftigen Winds in den letzten Tagen, haben wir unsere mehrfach von Tisch gewehten Kräutertöpfe auf dem Boden "in Sicherheit" gebracht. Da haben wir die Rechnung ohne die fleißigen Nager auf dem Platz gemacht. Die drolligen Hasen, die Martijn fleißig bekämpft haben über Nacht unseren Kräutervorrat bis auf wenige… mehr...
  • Tag 36: Umzug und Begrüßungsfest - Heute, am 1.Dezember war großer Umzugstag. Eine Menge Wohnmobile haben entweder die Plätze gewechselt oder sind an/abgereist. Wir sind auch ein paar Parzellen weitergezogen und stehen jetzt bis zum Überwinterungsende direkt neben dem Katzen-Carthago von Christina und Thomas. Am frühen Nachmittag waren wir dann zur Begrüßungsfeier von Irene, Karl-Heinz, Biggie… mehr...
  • Tag 37: Grippeschutz - Als Deutscher in Spanien eine Grippeschutz Impfung bekommen? Das haben wir uns wesentlich komplizierter vorgestellt. In der Apotheke bekommt man für knapp 15€ einen trivalenten Impfstoff. Die Verabreichung ist für die Köchin kein Problem und das halten wir seit vielen Jahren schon so, damit es uns nicht wie diesem Weihnachtsmann… mehr...
  • Tag 40: Interview Termin - Der Honorarkonsul hat sich jetzt mühselig durch die Anwendungen und ausführlichsten Anträge gekämpft und endlich eine Terminbestätigung für einen Interviewtermin im April zur Erlangung eines B2-Visums erhalten. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für unser einjähriges Amerika Abenteuer 2022/2023 geschaffen. Im Winterquartier haben wir ja ausreichend Zeit die Planungen Schritt für… mehr...
  • Tag 38: Mijas bei Tag und Malaga bei Nacht - Das erste Ziel unseres heutigen Ausflugs war das Bergdorf Mijas. Von den berühmten Esel-Taxis war ausserhalb der Saison nichts zu entdecken. So blieb den armen Tieren eine schwere Last erspart. Wenn man die Altstadt von Mijas besucht, die zu einem erhaltenswerten historischen Komplex erklärt wurde, kommt man unweigerlich zu den… mehr...
  • Tag 39: Barbaratag - Am 4. Dezember, also heute wird der Gedenktag der heiligen Barbara gefeiert. Warum das einen Beitrag im Blog wert ist, hat zwei Gründe: Erstens heißt meine "kleine" Schwester Barbara. Sie ärgert sich darüber, dass ich mit permanenter Boshaftigkeit immernoch "Bärbel" zu ihr sage, aber das ist das Recht des großen… mehr...
  • Tag 41: Nikolaus Maultaschen - Bolsa de boca ist die freie Übersetzung eines unserer Familienessen. Bei unserem letzten Strandbar Besuch mit Irene und Karl-Heinz wurde nach dem Geständnis von Irene, dass sie heimlich die Nudelmaschine eingepackt hat die Idee geboren unsere badischen Maultaschen mit einem fränkischen Kartoffelsalat zu kombinieren. Ja, am Tag 41 im spanischen… mehr...
  • Tag 42: 139 Tage ohne Landstrom - Die Sonne sorgt für volle Akkus und so haben wir seit 139 Tagen keinen Landstrom benötigt. Das freut uns natürlich. Was uns ebenfalls gefreut hat, war ein Paket aus Ravensburg, dessen Inhalt gestern sehr gut zu unseren badischen Maultaschen mit fränkischem Kartoffelsalat gepasst hat. mehr...
  • Tag 43: Inmaculada Concepción - Erstaunlicherweise waren am zweiten Feiertag in dieser Woche, am Tag der unbefleckten Empfängnis zahlreiche Läden geöffnet. Dem aufmerksamen Leser dieses Blogs wir es vielleicht nicht entgangen sein, daß es noch keine Fotos von aufgerissenen Verpackungen in dieser Überwinterungssaison gab. Es könnte dadurch der Eindruck entstehen, dass diese Besonderheit der spanischen… mehr...
  • Tag 44: Geburtstag - Keine Angst, wir haben nicht schon wieder Geburtstag! Aber wir waren von Hansjorg zu seinem heutigen Wiegenfest eingeladen. Da Simona und er erst vor kurzem angekommen sind, haben wir die Gelegenheit zu einem Rollerausflug nach Nerja genutzt. Herr Schiller war froh, dass er endlich einmal eine Begleitung hatte, denn Simona… mehr...
  • Tag 45: kurz und bündig: Waschtag - Ver- und Entsorgung, Einkauf für den morgigen "Kochkurs" und Waschtag. Fertig! mehr...
  • Tag 46: Die Köchin in der kleinen, feinen Lehrküche - Keine Angst: über Kochen und Essen schreibt der Honorarkonsul nicht. Da gibt es klare Aufgabentrennung und ganz bestimmt wird die Köchin über den heutigen lustigen Nachmittag und das Ergebnis der drei Köche berichten. mehr...
  • Tag 47: 3.Advent - Nach dem schönen gemeinsamen Kochen und natürlich dem Essen haben wir heute eine sehr ruhigen dritten Adventssonntag verbracht. Es ist wieder deutlich wärmer geworden und der Wind hat nachgelassen, sodass einem Besuch in der Strandbar nichts entgegenstand. mehr...
  • Tag 48: Comares - Nach einem ruhigen Adventssonntag war es einmal wieder Zeit für eine Ausflug. Christina und Thomas hatten dem Panther schon den Weg nach Comares beigebracht. (finde den Panther)Der Ort befindet sich 39 Kilometer nordöstlich von Málaga auf 703 Meter Höhe in der Axarquía, dem östlichsten Teil der Provinz Málaga. Es ist… mehr...
  • Tag 49: Dach und Mercadona - Heute stand nichts auf dem Plan. Das gibt es eigentlich nicht! Und prompt wurde die Leiter ausgepackt und die Solarpanels sind von der Schmutzschicht befreit worden. Jetzt muss die Stromernte ja noch besser werden. Was wäre ein Dienstag ohne einen kleinen Einkauf bei Mercadona? Irgendetwas findet sich immer. Zum Tagesschluss… mehr...
  • Tag 50: Flüge - Die Sonne hat sich heute Nachmittag rar gemacht und so konnten wir das CANUSAMEX22-23 (Canada, USA, Mexico 2022-2023) Projekt einen Schritt weiter voranzutreiben. Da die Reederei wohl relativ spät entscheidet, ob die Mitfahrt auf dem Schiff von Hamburg nach Halifax (Kanada) möglich ist, haben wir heute vorsichtshalber die Flüge gebucht.… mehr...
  • Tag 51: Weihnachtsmenü mit Rezepten - Im Newsletter Dezember 2021 hat Carthago das Weihnachtsmenü der Köchin veröffentlicht, das wir euch nicht vorenthalten wollen: Genuss pur: 3-Gänge-Weihnachtsmenü im Carthago Für die Weihnachtszeit hat unser Kunde „Herr Geheimrat“ ein leckeres Weihnachtsmenü für Sie zusammengestellt, welches Sie in Ihrem Carthago, aber auch in Ihrer Küche zu Hause nachkochen können.… mehr...
  • Tag 51 – Teil 2: Schatzsuche in der Unterwasserhöhle - Das Wetter war heute nicht so prickelnd. Was liegt da näher als einen Ausflug unter die Erde zu unternehmen? Die Cueva del Tesoro (Schatzhöhle) in Rincón de la Victoria (Málaga) ist die einzige Unterwasserhöhle in Europa und eine der drei weltweit bekannten. Es wird angenommen, dass die Entstehung dieser Höhle… mehr...
  • Tag 52: Wir schenken uns nichts… - Wir schenken uns nichts... so heißt es bei uns schon lange. Aber, wenn die Messer im Mobil stumpf werden? Da fragt man im Winterquartier in der Facebook Gruppe "Deutsche in Torrox" nach einem Scherenschleifer. Antwort: ab und zu fährt ein mobiler Scherenschleifer mit dem Fahrrad durch die Wohnanlagen und klingelt… mehr...
  • Tag 53: Cómpeta - Der Panther hatte Lust auf einen kleinen Ausflug: Cómpeta liegt rund 53km von der Hauptstadt Málaga entfernt. Die Geschichte dieses Dorfes geht bis in die Epoche der Römer zurück, wo der Ort unter dem Namen ‚Compita-Orum‘ (Wegkreuzung) bekannt war. Genau wie die übrigen Städte Südspaniens wurde auch Cómpeta von den… mehr...
  • Tag 54: wir haben es schon wieder getan… - Das 4.Lichtlein brennt und wir haben lieben Besuch bekommen. Birgit und Wolgang sind nach Torrox-Costa geradelt und prompt haben wir uns zu einem kleinen Ausflug nach Nerja entschlossen. Für den Panther war eine Viererbesatzung eine Premiere, aber das war kein Problem. Bei strahlendem, spanischen Sonnenschein konnten wir den gemeinsamen Nachmittag… mehr...
  • Tag 55: HORL 2 - Eigentlich packt man ja Weihnachtsgeschenke nicht vor Heiligabend aus, aber da wir ja unser "wirschenkenunsnichts" Geschenk selbst ausgesucht haben fällt ja der Teil "Überraschung!" schon mal weg. Deshalb haben wir den Messerschärfer auch schon gleich nach Ankunft ausgepackt, begutachtet und einen ersten Test gemacht. Das reicht noch nicht für einen… mehr...
  • Tag 56: Torrox - Jetzt sind wir schon 56 Tage im Winterquartier in Torrox-Costa, aber erst heute haben wir der "Hauptstadt" Torrox-Pueblo einen kleinen Besuch abgestattet. Wie viele Orte an der spanischen Mittelmeerküste besteht auch dieser Ort aus zwei Teilen. Die Stadt besteht aus den Ortsteilen Torrox-Pueblo und Torrox-Costa. Durch starke Bautätigkeit wachsen die… mehr...
  • Tag 57: Regen und Einkauf - Heute Nacht gab es ein seltenes Geräusch auf dem Dach von Herrn Geheimrat: es regnete! Das war wenig überraschend, da vorhergesagt. Nicht vorhergesagt, aber sehr angenehm war der Sonnenschein am Nachmittag. Wir hatten uns aufgrund des Wetterberichts schon auf eine mehrtägige Regenphase eingestellt und sind auf Einkaufstour gegangen, um die… mehr...
  • Tag 58: Emil - Nicht nur, dass unser Lieblingsenkel (das können wir ruhig schreiben, denn er ist z.Z. unser einziger Enkel) Emil heißt, wir sind auch große Fans von Emil Steinberger. Wir durften ihn 2017 in Stuttgart live erleben. Damals schon 84 jährig und immernoch jung. Richtig jung war er in dem Fernsehfilm "Emil… mehr...
  • Tag 59: Kurze Hosen - Seit 2018 hat sich unser Heiligabend Brauch massiv verändert: am 24.12.2018 waren wir in Ramatuelle (Frankreich, in der Nähe von Saint Tropez) und haben Weihnachten zum ersten Mal nicht im Steinhaus verbracht. Mit Andrea und Cosimo haben wir dieses für und ungewöhnliche Weihnachtsfest verbracht (für kurze Hosen war es an… mehr...
  • Tag 60: gute Aussichten - Von so ein paar Regentropfen lassen wir uns nicht die gute Laune verderben, zumal die Aussichten erfreulich sind. Unsere lieben Stellplatz Betreiber (Marcelle und Martijn mit Fynn, Mika und Zoé) haben es sich gestern auch bei strömendem Regen jedem Frohe Weihnacht zu wünschen und Glühwein auszuschenken. Auch Fynn hatte wohl… mehr...
  • Tag 61: Weihnachtslektüre - Obwohl sich heute, am 2.Weihnachtsfeiertag die Sonne wieder zeigt, MUSS ich unbedingt meine Weihnachtslektüre zu Ende lesen. Schweig! mehr...
  • Tag 62: Marokko Erinnerung - Das Wetter ist jetzt wieder so toll geworden, da kommen doch glatt Erinnerungen an unsere Marokko Reise 2020 auf. mehr...
  • Tag 63: Steine und Sonne - Am Rand des Stellplatz Milucar liegt ein großer Felsbrocken. Zur Rezeption hin bildet er eine Nische in der zur Zeit nicht nur eine Weihnachtskrippe und ein kleiner Tannenbaum steht, sondern auch unzählige, von Gästen bemalte und beschriftete Kieselsteine liegen. Passen zu Weihnachten habe ich ein paar besonders schöne Exemplare fotografiert:… mehr...
  • Tag 64: Esel und Illusionen - Wir haben heute mit dem Panther Birgit und Wolfgang in Torre del Mar zu einem kleinen Tagesausflug abgeholt. Das erste Ziel war das Bergdorf Mijas. Dort haben wir bei unserem ersten Besuch am 3.12. die vielgerühmten Esel nicht gesehen. Dafür wurden wir heute entschädigt. Denn eine ganze Herde der Langohren… mehr...
  • Tag 65: Carepaket und Nebelwand - Zunächst standen die letzten Einkäufe für das morgige Sylvester Essen auf dem Programm. Den Einkauf haben wir inzwischen perfekt mit unserer Waschaktion parallelisiert. Nach der schwerbepackten Rückkehr zum Stellplatz haben wir uns über ein großes Carepaket gefreut. Nicht ganz so erfreulich war dann am späten Nachmittag ein Wetterphänomen, das wir… mehr...
  • Tag 66: der letzte Tag - Am letzten Tag des Jahres lässt man gerne das zu Ende gehende Kalenderjahr Revue passieren. Dieser Tag ist eine gute Gelegenheit, sich die schönen Dinge der letzten zwölf Monate zu vergegenwärtigen. Im JANUAR waren wir im Überwinterungsquartier in Jávea/Xabia und hatten eigentlich vor, den Überwinterungsmodus zu unterbrechen und eventuell wieder… mehr...
  • Tag 67: der erste Tag - Wir haben einen sehr schönen Silvesterabend mit Christina und Thomas verbracht und da wir wegen der bis zum frühen Morgen in der Strandbar Feiernden wenig Schlaf bekommen haben, sind wir relativ spät am ersten Tag des Jahres aufgestanden. Die Sonne hat uns einen herrlichen Nachmittag beschert und den haben wir… mehr...
  • Tag 68: Delfine - Ein altes Sprichwort sagt: Wenn das Jahr mit Delfinen beginnt, die nächsten Tage sonnig sind... Auf den Bildern sind die jagenden Delfine nicht besonders gut zu erkennen, aber wir hatten heute großen Spaß bei der Beobachtung. mehr...
  • Tag 69: Häuser im Fels - Obwohl das Wetter nicht ganz so toll ausgesehen hat, haben wir einen Ausflug nach Setenil de las Bodegas unternommen. Und das war gut so. Denn in dem pittoresken Dorf hat sich die Sonne durchgesetzt und wir konnten die Hauptattraktion der Kleinstadt bei bestem Wetter besichtigen. Die unter einem vom –… mehr...
  • Tag 70: nichts los? - Heute am 70. Überwinterungstag war nicht besonders viel los. Die wichtigste Nachricht des Tages war der Update der App für die Schweizer Schwerlastabgabe. Grund: die "Eidgenössische Zollverwaltung" heißt ab 1.1.2022 "Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit". Das Update haben wir sofort durchgeführt, denn Ordnung muss sein. mehr...
  • Tag 71: Edgar - Manchmal überkommt es uns... ist das der Winterquartier-Koller? Wir haben zwar keine Satelliten-Schüssel und keine Zeit (haha) zum TV schauen, aber ab und zu gibt es einen Kinoabend mit einem Klassiker aus unserem Filmarchiv. mehr...
  • Tag 72: Dreikönig - Der Dreikönigstag, also der 6. Januar, ist in Spanien ein offizieller Feiertag – und für die Kinder ein zweites Weihnachten. Traditionell bringen hier nämlich die Drei Könige die Geschenke – was ja auch logisch ist. Schließlich sollen die Männer aus dem Morgenland dem Stern von Bethlehem gefolgt sein, um dem… mehr...
  • Tag 73: Kälteeinbruch? - Wir haben den gestrigen Dreikönigstag mit lieben Gästen bei herrlichem Wetter im Freien verbracht (Die Köchin hat darüber berichtet). Um so überraschender für uns war, dass die auf 15° Innentemperatur eingestellte Heizung am Morgen angesprungenen ist. Ein Blick auf das Aussenthermometer: 11°! Das ist für 8:00 in unseren Breiten schon… mehr...
  • Tag 74: Mandelblüte in der Sahara? - Unser heutiger Ausflug hat uns nach Zahara geführt. Auch wenn der Wortklang des Ortsnamens Zahara de la Sierra an die große Wüste in Afrika erinnern mag, das reale Bild entspricht eher dem absoluten Gegenteil.  Grüne Felder und Bäume, das blaue Wasser spiegelt die Sonne im See. Wasser ist hier also… mehr...
  • Tag 75: on a sunny day - Was für ein sonniger Tag! mehr...
  • Tag 76: Die vier Toten von Tibet - Nein, wir leben noch und wir sind auch immernoch in Spanien. "Die vier Toten von Tibet" ist der Titel des spannenden Buchs, das ich heute an diesem herrlichen Sonnentag gelesen habe und das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. mehr...
  • Tag 77: bei den Kiwis (2011) - Da Erinnerungsfoto aus dem Jahr 2011 von Marion heute auf Facebook hat uns an eine schöne (Miet-)Wohnmobilreise durch Neuseeland erinnert. Die Bewohner der beiden Inseln nennen sich selbst Kiwis und Neuseeland ist eines unserer Lieblingsländer. Einen ausführlicheren Bericht und mehr Bilder dieser schönen Erlebnisse gibt es hier. mehr...
  • Tag 78: Flamenco 💃 - Der Levante (Ostwind) hat uns heute im gemütlichen Wohnmobil verweilen lasse und dabei hatte ich Zeit über eine typische andalusische Angelegenheit zu recherchieren: den Flamenco. Es existieren mehrere unterschiedliche Theorien über die Herkunft, die teilweise stark voneinander abweichen. Schriftliche Aufzeichnungen über den Flamenco wurden nie gefunden, so dass die Theorien… mehr...
  • Tag 79: Flieger statt Schiff - Die Reederei Grimaldi hat uns eine Entscheidung zur Anreise nach Halifax (Kanada) abgenommen. Sie wird 2022 keine Passagiere zusammen mit dem Reisemobil transportieren. So wird Herr Geheimrat, wenn alles klappt alleine die 14 Tage über den Teich müssen. Gut, dass wir einen Plan B und bereits einen Direktflug gebucht haben… mehr...
  • Tag 80: Schweizer Nachmittag - Heute waren wir zu einem tollen Tapa-Nachmittag bei Gaby und Peter eingeladen, die sich unheimlich viel Mühe gegeben haben. Es war ein kurzweiliger und toller Nachmittag! mehr...
  • Tag 81: die Vorräte schwinden - Es ist Samstag und die Vorräte schwinden. Mercadona Alarm! mehr...
  • Tag 82: N°20 geschlossen - Das war ein harter Schlag für uns... Wir wollten nächste Woche mit Freunden zum 6-Gänge Menü in eines der wenigen Restaurants, das wir ohne wenn und aber empfehlen können gehen. Die Antwort auf unsere Reservierungsanfrage beim N°20 in La Herradura: das Restaurant ist auf Dauer geschlossen. Da bleiben uns nur… mehr...
  • Tag 83: schon wieder Waschtag - Der Waschtag war vor der Verfügbarkeit von Waschmaschinen zur Reinigung der gesamten Wäsche bestimmt. ... In städtischen Mehrfamilienhäusern war die Benutzung der gemeinschaftlichen Waschküche, des zum Trocknen der Wäsche dienenden Dachbodens usw. durch die einzelnen Mietparteien oft nach einem genauen Plan geregelt. In Süddeutschland ist Montag üblicherweise Waschtag, aber bei… mehr...
  • Tag 84: langsam füllt sich der Kalender - Eigentlich ist das Schöne am Überwinterungsmodus, dass man keine Termine hat. Aber das Projekt 22/23 macht doch die Planung einiger Termine erforderlich und heute haben wir die Werkstatt-Termine bei Fiat, Carthago und Alde gefixt. mehr...
  • Tag 85: gestiefelte Spanierinnen - Ich bin mir nicht sicher, ob ich über dieses Thema schon einmal geschrieben habe. Aber bei der heutigen Frühstücksbrotjagd ist es mir wieder aufgefallen: die Spanierinnen lieben Stiefel. Unabhängig vom Alter und der Temperatur, anscheinend je höher desto besser wird dieses Schuhwerk wohl im Winter von der spanischen Damenwelt gerne… mehr...
  • Tag 86: das verlorene Dorf - Das im 17. Jahrhundert gegründete Dorf El Acebuchal, in der Nähe von Frigiliana, befindet sich in einer einzigartigen Gegend, mitten im Herzen des Naturparks Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama. Es liegt mitten auf der Route der Maultiertreiber zwischen Granada und Malaga, weswegen es eine beliebte Raststätte für die Händler… mehr...
  • Tag 87: Torrox-Pueblo - Wir halten uns ja meist in Torrox-Costa auf, aber heute waren wir nach einem herrlichen Sonnenaufgang in Torrox-Pueblo, der eigentlichen Kernstadt. Hier gibt es auch einige interessante Ecken zu entdecken. mehr...
  • Tag 88: Herr Dallmayr - Herr Dallmayr reist schon eine ganze Zeit mit uns und hat jetzt endlich seinen verdienten Platz in der Entengalerie bekommen. Noch ein kleiner Nachtrag zum Eintrag von gestern: Danke an Elgard, die mich über die Bedeutung des kleinen Reliefs in Torrox aufgeklärt hat. Das ist wirklich eine schöne Geschichte, die… mehr...
  • Tag 89: Nr.20 (und 21?) - Eigentlich waren wir der Meinung, dass Martijn mit Nr.19 alle Hasen gefangen hat, die sich auf dem Stellplatz herumgetrieben haben. Ihr erinnert Euch: unser Kräutergarten ist ihnen zum Opfer gefallen. Aber schon gestern ist Nr.20 aufgetaucht, dessen Eltern wohl irgendwie von Angorahasen abstammen. Heute haben wir dann Nr.21 entdeckt, der… mehr...
  • Tag 90: trüb - Das Wetter könnte deutlich besser sein, aber ein Stück Schwarzwälder und ein Beutezug durch den Deutschen Supermarkt tröstet über manches hinweg. Auch die Reiseerinnerungen bringen etwas Sonne... mehr...
  • Tag 91: Guardia Civil - Bei der morgendlichen (oder besser mittäglichen) Brotjagd musste ich durch eine martialisch anmutende Strassenkontrolle der Guardia Civil fahren. Aus dem Augenwinkel konnte ich noch einen unschuldigen Schweizer mit einem Cinquecento Abarth sehen, der mir bekannt vorgekommen ist. Ich wollte aus bestimmten Gründen nicht mit der Hupe auf mich aufmerksam machen… mehr...
  • Tag 92: morgen (k)ein Gemüse - Normalerweise wäre morgen der "Gemüsemann" auf den Platz gekommen. Aber offensichtlich haben die Überwinterer zu wenig Gemüse gekauft und er hat seinen Service eingestellt. Unsere freundlichen Hosts haben aber für einen guten Ersatz gesorgt, der heute viel Zuspruch erfahren hat. mehr...
  • Tag 93: da mach ich nicht mit… - Wir haben für dieses und nächstes Jahr große Pläne und schauen uns deshalb natürlich in diversen Foren um. Unser erstes Land auf dieser Abenteuerreise soll ja Kanada sein, wohin wir Herrn Geheimrat Mitte Juni von Hamburg aus verschiffen wollen. Natürlich hatten wir schon (unser erster Anlauf 2020 war leider erfolglos)… mehr...
  • Tag 94: Wind und Hase weg - Der Wind hat nachgelassen und die Sonne hat sich ordnungsgemäß zurückgemeldet. Das ist auch gut so, denn für die nächsten Tagen haben wir schon Ausflugspläne und da wäre ein freundliches Wetter schon schön. Die Falle von Martijn wartet immer noch auf einen hungrigen Hasen. mehr...
  • Tag 95: Alhambra - Der Panther hat Birgit, Wolfgang und uns heute nach Granada gebracht, wir wir eine schönen Tag verbracht haben. Die Alhambra ist eine bedeutende Stadtburg (kasbah) auf dem Sabikah-Hügel von Granada in Spanien, die als eines der bedeutendsten Beispiele des maurischen Stils der islamischen Kunst gilt. mehr...
  • Tag 96: Sonntagshasen - Nach den windigen und teilweise frischen Tagen hat die Sonne richtig gut getan. Offensichtlich nicht nur uns Menschen ging das so, sondern auch die besonders schlauen Hasen, die wohl Martijns Falle entkommen sind haben das Wetter genossen. Nur der arme Cengo musste sich die Leckerli erst einmal durch Gehorsam verdienen. mehr...
  • Tag 97: ohne Worte - Ohne Worte 🐇 mehr...
  • Tag 98: echte Thüringer - Heute waren wir bei Christina und Thomas zur 2.Runde der echten, importierten Thüringer Bratwürste eingeladen. Das Team wurde dieses Mal durch Katty und Rudy verstärkt und wir hatten einen superschönen Nachmittag. mehr...
  • Tag 99: Der Königspfad - Für morgen haben wir Karten für den Caminito del Rey. Das Wetter sieht gut aus, so dass nicht mit einer Sperrung zu rechnen ist. Wir sind gespannt! Der Caminito del Rey, überwiegend auch Camino del Rey (frei übersetzt ‚Königspfad‘), war bis 2015 ein drei Kilometer langer Klettersteig und ist heute… mehr...
  • Tag 100: ein königlicher Tag - Zur Einstimmung ist immer ein Filmchen gut: Nicht nur, dass heute unser 100. Tag im Winterquartier 21/22 ist, nein heute hatten wir ein wirkliches Highlight erleben dürfen. Wie angekündigt stand heute der Caminito del Rey auf dem Programm. Um zur gebuchten Eintrittszeit (13:00) pünktlich vor Ort zu sein haben wir… mehr...
  • Tag 101: Update „Unworte“ - Unworte in Wohnmobil Gruppen Nachdem ich mich in einigen Wohnmobil-Gruppen um -Foren tummle, habe ich gelernt, dass es Begriffe gibt, die ich sowohl in einem Post meiden, als auch nicht kommentieren sollte, um keinen massiven shitstorm auszulösen: • „Hunde“ oder „Hundeverbot“ • „Hubstützen“ • "Vollluftfederung" • „Stellplatz blockieren/reservieren“ • „Freistehen“… mehr...
  • Tag 102: Verfolgungsjagd? - Warum verfolgt uns die Polizei? Ob es an den auf dem Stellplatz seit gestern nicht mehr gesehenen Hasen liegt? Oder in diesem Zusammenhang an unserem heutigen Abendessen? Gut, dass wir den Kassenzettel von Mercadona aufbewahrt hatten. So konnten wir die Sache schnell aufklären und unsere Unschuld am Verschwinden der Hasen… mehr...
  • Tag 103: lazy Sunday - Lazy Sunday An einem faulen Sonntag kann man sich schon einmal einen Monatsrückblick auf den Januar erlauben. und wieder einmal ein wenig passende Musik hören. mehr...
  • Tag 104: Statistik - Manchmal schaue ich mir die Statistik von Polarsteps an und kann es nicht fassen, was wir mit Herrn Geheimrat seit 2018 schon erleben durften. (Die Kilometerangabe auf diesem Chart ist nicht ganz korrekt, da wir nicht alle gefahrenen 80.000km mit Polarsteps aufgezeichnet haben) mehr...
  • Tag 105: Spanien - Und? Gewußt?🤔😉🇪🇦 1. Spanien, das Land der Kaninchen In Spanien hoppeln die flauschigen Tierchen nicht nur durch die Landschaft, sie landen gerne auch mal auf dem Teller. Selbst zum spanischen Nationalgericht Paella gehört traditionell Kaninchenfleisch. Und nicht zuletzt verdankt Spanien seinen Namen diesen Tieren. Die Phönizier, die Spanien auf ihren… mehr...
  • Tag 106: mit Birgit und Wolfgang im Schinkendorf - Es ist ja schon eine Weile her, dass wir im Schinkendorf waren, deshalb haben wir die Tour heute noch einmal mit Birgit und Wolfgang wiederholt. Es war ein ganz toller Ausflug und die blühenden Mandelbäume haben die Fahrt nach Pampaneira und Trevélez noch eine Tick schöner gemacht. mehr...
  • Tag 107: Jamón - Nachdem wir gestern zum 2. mal im sogenannten "Schinkendorf" Trevélez waren, möchte ich heute darüber berichten, was eigentlich das Besondere am spanischen Schinken ist: Iberischer Schinken (spanisch Jamón Iberico, korrekter Ibérico-Schinken, denn es handelt sich hier nicht um eine Herkunftsbezeichnung wie z. B. dänischer Schinken, sondern um eine Rasse) wird aus… mehr...
  • Tag 108: Friday - Ein fauler Tag ? Nicht ganz: auch der Überwinterer muss Einkaufen, Schwarz- und Grauwasser entsorgen... Da sitzt man dann gerne nach getaner Arbeit bei ca. 20° in der spanischen Sonne. mehr...
  • Tag 109: Stier - Wir freuen uns jedesmal, wenn wir einen der schwarzen Stiere entdecken. Deshalb gibt es hier die Geschichte dazu (Danke Wolfgang für die Bilder): Die Geschichte des Osborne-Stier.... Lange bevor der Stier zum Nationalsymbol wurde, war er das Markenlogo der Bodegas Osborne, die 1772 in El Puerto de Santa María bei… mehr...
  • Tag 110: Delfine und wieder der Balcón - Was ist los, wenn alle auf dem Stellplatz mit Ferngläsern und Fotoapparaten nach vorne Richtung Meer stürmen? Die Delfine sind da! Am Nachmittag haben wir dann mit Renate und Wilhelm einen schönen Ausflug nach Nerja unternommen. Das ist immer wieder einen Besuch wert. mehr...
  • Tag 111: 7 von 36 - Eine solche Konzentration von Carthagos (oder Carthagen?) auf einem Stellplatz haben wir selten erlebt: 7 von 36 Reisemobilen sind von diesem Hersteller. Das gibt genügend Gesprächsstoff und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. mehr...
  • Tag 112: Comares - Der Frühling drängt mit aller Kraft an die Costa del Sol. Was liegt da näher, als einen schönen Ausflug zu unternehmen. Mit Renate und Wilhelm waren wir in Comares, das wir am 13. Dezember letzten Jahres schon einmal besucht haben und das uns sehr begeistert hat. Wieder sind wir den… mehr...
  • Tag 113: Kaffee am Strand - Heute war ein herrlicher Tag, der für einen Kaffee am Strand wie geschaffen war. mehr...
  • Tag 114: kein selbstgemachtes Frühstück: Waschtag! - Es kommt ganz selten vor, dass wir im Überwinterungsmodus den Tagesablauf ändern (das bringt einfach Unruhe rein). Aber heute war so ein Tag: Wäsche in die Maschine - Frühstück bei "Wolfgang und Karina's Backstübl" - zurück in den Waschsalon und die geschleuderte Wäsche in den Trockner. In knapp einer Stunde… mehr...
  • Tag 115: nach dem Valentinstag - Gestern war ein ereignisreicher Tag und deshalb ist heute ein Ruhetag angesagt. Was war denn los gestern? Marion hat sich wahnsinnig über ihr nachträgliches Valentinstagsgeschenk gefreut, aber sogleich die fehlende Autogarage im Heck bemängelt. Nach einem umfangreichen Wäscheprogramm haben wir dem Geburtstagskind auf dem Nachbarstellplatz gratuliert. Gaby hat sich über… mehr...
  • Tag 116: Haco berichtet über MiluCar - Wir sind ja Fans von Hartmut Conrad (https://www.haco-video.de) und mögen seine Art der "Reportage". Zu Beginn haben wir viel über die "Basics" der Reisemobile gelernt (Stromkabel, Wasserschläuche usw.) und auch heute schauen wir uns immer gerne seine neuesten Produktionen an. Deshalb war es natürlich ein Highlight als Rita und Hartmut… mehr...
  • Tag 117: Sardinen Beerdigung - Wir sind nicht (mehr) besonders Karneval (oder wie man bei uns sage "Fastnacht") verrückt und so ist das Thema in Spanien bisher fast geräuschlos an uns vorübergegangen. Das mag auch an der besonderen Situation der letzten beiden Jahre liegen durch die auch in Spanien viele Traditions-Veranstaltungen nicht stattgefunden haben. Der… mehr...
  • Tag 118: Ein Fliesen-Stadtplan - Sind die schon wieder in Comares? Ja, bei schönstem Wetter haben wir heute mit Ilona und Martin eine tollen Ausflug nach Comares unternommen. Der Ort ist mehr als einen Besuch wert und immer wieder gibt es Neues zu entdecken. mehr...
  • Tag 119: viele 2er im Datum 22.02.2022 - Anlässlich des heutigen witzigen Datums (22.02.2022) gab es ein noch üppigeres Frühstück: Auch für den Nachmittag war Entspannung angesagt und wir haben mit Christina und Thomas die Sonne an der Strandbar genossen. Der 22. Februar 2022 ist etwas für alle, die sich von Zahlen faszinieren lassen. Denn er besitzt eine… mehr...
  • Tag 120: Flamenco in Mijas - Der Wecker hat um 8:00 geklingelt, denn wir wollten mit Ilona und Martin nicht zu spät zum Flamenco Auftritt in Mijas kommen. Das hat auch super geklappt und wir haben das für uns frühe Aufstehen keine Sekunde bereut. mehr...
  • Tag 121: Weiberfastnacht - Weiberfastnacht – auch Weiberfasching, markiert den Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval am Donnerstag vor Aschermittwoch. Er wird auch als Altweiberfasching, Altweiberfastnacht oder einfach Altweiber sowie in der alemannischen Fastnacht als Schmotziger Dunschtig bezeichnet. Gemein ist allen Bräuchen zur Weiberfastnacht, dass den Frauen für einen Tag die Macht zugestanden wird. Diese Idee,… mehr...
  • Tag 122: Flamenco - Heute sind zwei Dinge zusammengetroffen: wir sind immernoch von den tollen Tänzen am Mittwoch in Mijas beeindruckt und das Wetter war bedeckt und sehr stürmisch. Also eine gute Gelegenheit sich im gemütlichen Carthago über diese einmaligen Kunstform, die ja schließlich ihren Ursprung hier in Andalusien hat, zu informieren. Der Flamenco… mehr...
  • Tag 123: Paella 🥘 - Auch im heutigen Beitrag geht es um eine spanische Spezialität: die Paella. Die Köchin hat uns ja gestern dieses typische Gericht zubereitet und so habe ich einen guten Grund mir die Geschichte näher anzuschauen. Fangen wir mit der Bezeichnung an: wir Deutschen neigen dazu, den Namen dieses Gerichts so auszusprechen,… mehr...
  • Tag 124: Churros - Heute ist ein regnerischer und für spanische Verhältnisse kühler Tag. Da morgen ein Feiertag in Andalusien ist, haben einige Supermärkte am Sonntag geöffnet und ich habe eine Regenpause für einen kleinen Einkauf mit Herrn Schiller ausgenutzt. Als Seelentröster gab es frische Churros y Chocolate und wir haben es vorgezogen, den… mehr...
  • Tag 125: Andalusientag - Der 28. Februar ist der Andalusien-Tag in Málaga und in der ganzen Region. Es ist eine Feier, die immer mit Ereignissen und Aktivitäten für alle Altersgruppen gefüllt ist. Sie finden kulturelle Aktivitäten, Musikveranstaltungen, Straßenmärkte und sogar gastronomische Verkostungen. Am Andalusien-Tag wird der Autonomieprozess gefeiert, der 1980 in Andalusien stattfand. Nach… mehr...
  • Tag 126: umzingelt - Herr Geheimrat ist von seinen Brüdern umgeben... mehr...
  • Tag 127: Abschied - Heute war ein Abschiedstag: Ilona und Martin wollen morgen Torrox verlassen und weiterreisen. Das musste für drei weiteren Carthago Besatzung natürlich sofort als Begründung für eine "Schnitzelorgie" bei Wolfgang und Karina herhalten. Das war ein lustiger und sonniger Nachmittag, der uns den Abschied versüßt hat. Wir sind ganz sicher, dass… mehr...
  • Tag 128: Butterfahrt - Beim heutigen Frühstück gab es Butteralarm und zwar Salzbutter-Alarm! Wer unserem Blog folgt, der weiß, dass dieses Grundnahrungsmittel ein fester Bestandteil unseres Frühstückrituals ist. Aber die Panik hielt sich zunächst in Grenzen, denn mit dem für heute geplanten Ausflug nach Málaga konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der… mehr...
  • Nachtrag: Licht am Horizont! - Unser Wehklagen bezüglich des Salzbutter Notstands wurden erhört. Unsere lieben Freunde Sabrina und Alex, die zur Zeit nicht weit weg von uns in La Herradura sind haben mit einer WhatsApp Nachricht unser Sonntagsfrühstück gerettet. Die Beiden kommen nämlich morgen Abend zum Essen und haben eine Überraschung im Gepäck: Da wir… mehr...
  • Tag 129: Vorbereitungen - Nachdem es nun am Salzbutter Horizont einen Lichtblick gibt, war die Köchin nicht mehr zu bremsen. Für das morgige Begrüssungsessen musste natürlich eingekauft werden. In einem Laden dies, im nächsten das... der Panther war schwer beladen und ich so erschöpft, dass nur noch ein Kaffee am Strand helfen konnte. Dass… mehr...
  • Tag 130: Lieber Besuch - Heute haben uns Sabrina und Alex besucht. Dieses Mal ohne ihren Carthago, aber die beiden machen Urlaub in La Herradura und sind mit dem Mietwagen die knapp 30 Kilometer zu uns gefahren. Marion hat sich viel Mühe gegeben, um den von Alex vergebenen Küchensternen gerecht zu werden und es war,… mehr...
  • Tag 131: Zwei Überraschungen - Heute gab es gleich zwei Überraschungen: unvorhergesagt hat es angefangen zu regnen und wir mussten nach dem sonnigen Frühstück (mit Salzbutter) ins Wohnmobil flüchten. Die zweite Überraschung war wesentlich angenehmer: liebe Nachbarn (Andrea und Chris) haben uns mit tollem, selbstgemachtem Kuchen, witzigen Meerestierwaffeln und warmer Vanillesoße verwöhnt. So lässt sich… mehr...
  • Tag 132: Hasenalarm - Die Regenschauer der letzten Tage haben für reichlich zartes Hasengrün gesorgt. Das Verdauungsprodukt der Hoppler sorgt nicht überall für Freude. 😊🐇 mehr...
  • Tag 133: kleine Schritte - In kleinen Schritten nähern wir uns dem großen Abenteuer 2022/2023. Da es von Vorteil zu sein scheint, einen internationalen Führerschein auf der Reise dabei zu haben und unser Dokument schon lange abgelaufen ist, haben wir heute neue Führerscheine beantragt. Das geht im Enzkreis fast komplett online und lässt sich sogar… mehr...
  • Tag 134: es gibt immer einen Grund… - Wenn man sich bemüht, gibt es immer einen Grund zum feiern. Heute war es der Abschied von Eike und Gunther, die morgen weiterreisen wollen. mehr...
  • Tag 135: sie fliegen wieder - Bei diesem tollen Wetter macht es bestimmt Spaß: sie fliegen wieder! mehr...
  • Tag 136: keine Sonne - Was macht man nicht alles, wenn im Winterquartier mal die Sonne nicht lacht? Eine weitere Möglichkeit ist ein kleiner Einkaufsbummel im ca. 15 Fahrminuten entfernten Einkaufszentrum El Ingenio. Da gibt es immer etwas zu sehen und wir bleiben trocken. mehr...
  • Tag 137: falsche Wetter-App? - Manchmal ist es gut, wenn sich unsere Wetter App täuscht. Zunächst war Regen vorhergesagt, dann wird aktuell ein bedeckter Himmel gemeldet. Alles Fake-News! 😂 Wir haben strahlenden Sonnenschein - nur die Windböen trüben etwas die Freude. Aber das ist jammern auf höchstem Niveau, denn uns geht's supergut hier in 🇪🇸. mehr...
  • Tag 138: Hufeisen - Heute hatten wir einen tollen Tag mit Sabrina und Alex in La Herradura. La Herradura ist ein Ort der Costa Tropical, der Verlängerung der Costa del Sol in der Provinz Granada in Spanien. Der Ortsname – Herradura bedeutet „Hufeisen“ – leitet sich von der geschwungenen Form der Bucht ab, an… mehr...
  • Tag 139: Regen, Besuch, Wäsche - Wie vorhergesagt, hat es Nachts geschüttet, wie aus Kübeln. Aber Herr Geheimrat hat die Dichtigkeitsprüfung mit Bravour bestanden. Am Vormittag hatten wir Besuch und konnten Eveline und Kurt persönlich kennenlernen. Am Nachmittag hat sich die Sonne langsam durchgesetzt, aber da wir einen kompletten Regentag erwartet hatten, war schon ein Waschtag… mehr...
  • Tag 140: Saharastaub - Es war ja diversen Posts aus den Sozialen Medien zu entnehmen und deshalb auch am Morgen nicht überraschend: ein merkwürdiges gelblich-ockerfarbenes Licht und eine leicht rötliche Staubschicht auf allen ebenen Flächen. Schlagartig hat sich auf dem Stellplatz eine hektische Putzkolonne an die Säuberung ihrer Fahrzeuge gemacht. Damit es nicht so… mehr...
  • Tag 140 Nachtrag - Die Erwartung, dass der Regen die kleinen Überbleibsel der morgendlichen Putzaktion abspült wurde nicht erfüllt. Der Regen hat nämlich jeden Menge Sand mitgeführt und eine Riesenschweinerei verursacht. Nächstes mal bleibe ich einfach im Bett liegen anstatt auf der Leiter rumzuturnen. mehr...
  • Tag 141: Rückreise Planung - Heute Nacht hat es wirklich ganz ordentlich geregnet und ein Teil des Saharastaubs wurde tatsächlich abgewaschen. Aber so ganz hat es nicht gereicht und fast alle Stellplatzbewohner haben sich eifrig bemüht, ihre Fahrzeuge wieder sauber zu bekommen. Nicht so die Besatzung von Herrn Geheimrat. Warum? Sind die etwa putzfaul oder… mehr...
  • Tag 142: Herr Schiller bekommt eine Wäsche - Es bilden sich Schlangen vor den Waschanlagen, aber Herr Schiller hat es verdient, von der Staubschicht befreit zu werden. Der Einkauf mit einem blitzblanken Roller hatte eine Überraschung bereit: einige Waren haben in den sonst gut gefüllten Regalen gefehlt. Hamsterkäufe in Spanien? So hat es eigentlich nicht ausgesehen, da es… mehr...
  • Tag 143: Abschiedsrunde eingeläutet - Die "Abschiedsrunde" aus dem Winterquartier wurde bereits gestern mit einem gemütlichen Abend mit Christina und Thomas eingeläutet. Heute fand dies eine Fortsetzung in Marions Lieblingsstrandbar. Die Runde hat sich um Simona und Hansjorg erweitert und es war eine lustige Runde. mehr...
  • Tag 144: Abreise Vorbereitung- Phase 1 - Wenn man mit dem Wohnmobil 144 Tage im Winterquartier steht, dann organisiert man einige Dinge anders als im Reisemodus. Das schöne Wetter (im Regen macht die Räumerei wenig Spaß) haben wir ausgenutzt, um einige Vorbereitungen für die Abreise am Montag zu treffen. Ottmar wurde verpackt und verstaut, denn in der… mehr...
  • Tag 145: der letzte Tag in Torrox - Einer der Stellplatzhasen ist auch zur Verabschiedung hergehoppelt und am Sonntag gehören natürlich die Churros mit Schokolade zum Ritual. So gestärkt war die Verladung des Rollers und der restlichen Aussenutensilien eine Kleinigkeit. Etwas unangenehm war der böige Wind, der jetzt wieder aufgekommen ist und der uns trotz Sonnenschein ins Wohnmobil… mehr...
  • Tag 146: Abreise und Résumé - Wenn Engel reisen... Unsere Befürchtung, dass die Fahrt über Viadukte und Tunnel wegen der starken Windböen und dem Regen, der gestern Nacht durch ein heftiges Gewitter noch Verstärkung bekommen hat schwierig werden würde, hat sich nicht bestätigt. Als wir aufgeregt endlich wieder auf Tour zu gehen ohne Wecker für unsere… mehr...
  • Tag 147: Javea/Xabia - Die geplante Stadtbesichtigung von Cartagena haben wir wegen Regen gestrichen. Der Besuch auch der schönsten Orte machen bei grauem Wetter nicht viel Spaß. Cartagena durften wir 2017 schon bei bestem Wetter kennenlernen und obwohl ich mich auf den damals dort entdeckten Café Asiático gefreut hatte, haben wir uns auf den… mehr...
  • Tag 148: Schwarzwälder - Gestern hatten wir einen wunderschönen Abend in einem unserer Lieblingslokal in Xabia mit Marion und Dieter. Das Bohemians bietet ein hervorragendes Menü in tollem Ambiente mit aufmerksamem Service. Das Wetter war kühl und es hat praktisch die ganze Nacht und heute ohne Unterlass tagsüber geregnet. Das hat uns allerdings nicht… mehr...
  • Tag 149: dieses Mal kein PCR Test in Empuriabrava - Wir haben gestern beim feiern mit Marion und Dieter den Regen einfach ignoriert. Der Regen hat dann in der Nacht eine Pause eingelegt, aber nicht ohne ein wenig Saharastaub zu hinterlassen. Die unterbeschäftigten Überwinterer haben sich am Morgen gleich an die Entfernung dieser Hinterlassenschaft gemacht, die allerdings mengenmäßig nicht mit… mehr...
  • Tag 150: Vive la France und Amerika rückt ein Stück näher - Die Entscheidung bei dem miesen Wetter dem Saharastaub auf der iberischen Halbinsel davon zu fahren war goldrichtig. Aber eine volle Tankfüllung haben wir bei 1,75€ zum Abschied in Spanien noch mitgenommen, denn die französischen Dieselpreise sind stolz. Heutiges Tagesziel war einer unserer Lieblingsort, den wir schon so oft besucht haben,… mehr...
  • Tag 151: Flamingos und Pétanque - Auf dem Beutezug zum französischen Bäcker habe ich direkt gegenüber von unserem Stellplatz dieses Flamingo Pärchen entdeckt. Die haben mir Glück gebracht und ich konnte beim nahegelegenen Bäcker reiche Beute machen. Damit hat der Tag schon einmal gut angefangen. Auch die Temperatur hat sich von nachts 7° auf angenehme 20°… mehr...
  • Tag 152: an der Rhône - Heute haben wir uns gegen die Autobahn und nach der schönen Fahrt durch die Camargue für die "Kreiselfahrt" entschieden. Wir hatten ja genug Zeit, denn unser Tagesziel La Voulte-sur-Rhône war nur knapp drei Stunden von Saintes-Maries-de-la-Mer entfernt. Die Gemeinde La Voulte-sur-Rhône liegt im französischen Rhonetal, am rechten, westlichen Ufer der… mehr...
  • Tag 153: Schweiz🇨🇭 - Heute ging es von der Rhône wieder über eine Landesgrenze. Bei Gaby und Peter haben wir nicht nur einen Stellplatz, sondern ein tolles Abendessen und einen ganz besonders lustigen Abend bekommen. Hier bleiben wir doch glatt noch einen Tag, denn wann trifft man schon so liebe Freunde. mehr...
  • Tag 154: Murtensee - Wir wurden am Mittag von Gaby und Peter mit einem fantastischen Brunch verwöhnt, der keine Wünsche offengelassen hat. Danach war eine kleine Erholungspause erforderlich, da der gestrige Abend doch ein wenig herausfordernd war. Frisch gestärkt konnten wir uns dann der Besichtigung des wirklich tollen Ortes Murten widmen und die Aussicht… mehr...
  • Tag 155: Glasbruch - Wir haben uns heute morgen schweren Herzens von Gaby und Peter verabschiedet und bei trübem Wetter auf den Weg Richtung Heimat gemacht. An Colmar kommen wir natürlich nicht ohne einen "kleinen" Einkauf in unserem Lieblings-Cora, der schon österlich geschmückt ist vorbei. Normalerweise hätten wir auf unserem Stammplatz in Saint-Hippolyte übernachtet,… mehr...
  • Tag 156: Ende Sommertour 2021 und Überwinterung 2021/2022 - Am 21.7.2021 sind wir zu unserer Sommertour 2021 gestartet und sind nach 98 Tagen, 3 Ländern (Frankreich, Portugal, Spanien) und 7.645 Kilometern sind nach fantastischen und erlebnisreichen Wochen in unserem Überwinterungsquartier in Torrox-Costa (Spanien) angekommen. Ein Fazit zu den 145 Tagen Überwinterung habe ich ja bereits geschrieben und kurz gesagt:… mehr...