Reisepause 2024 – Tag 24: Weltreise?đź“Ś

Marion hat eine neue Reisepausen-Beschäftigung: es werden Markierungsnadeln in die von uns besuchten Länder und Orte gestochen 🤣📌 Ein Teil steht für unsere früheren Reisen. Der andere Teil markiert die in den letzten Jahren mit Herrn Geheimrat befahrenen Länder. Ich habe mich heute dem ungeliebten Thema „Steuererklärung“ gewidmet, das ich,

Weiterlesen

Reisepause 2024 – Tag 22: Willkommen?

Das Bild vom Eingang des Königsbacher Rathauses ist etwas irreführend. Denn so richtig Willkommen fühlt man sich als Bürger nicht, wenn man die Modalitäten der „Sprechzeiten“ genauer anschaut. Bis auf 6 Stunden am Mittwoch ist eine telefonische Terminvereinbarung, die natürlich nur zu den Sprechzeiten möglich ist. Unter Bürgernaher Verwaltung verstehe

Weiterlesen

Reisepause 2024 – Tag 19: Rätselhaft

Was für ein Mistregenwetter! Herr Geheimrat ist noch zur Behandlung in der Fiat-Werkstatt und Herr Schiller muss morgen zum TÜV. Hoffentlich lässt der Regen bis dahin nach, denn sonst bin ich pitschnass, bis ich in Pforzheim bin. Für mich war heute ein weiterer Menschen-Termin in der Reisepause. Wer, wie ich

Weiterlesen

Reisepause 2024 – Tag 18: Pfingstmontag

Wir hatten ja gestern als Gastgeber ein relativ entspanntes Fest, da wir von unserem guten Freund und Lieblingskoch Bernd und nachtischmässig von Andrea verwöhnt wurde. Bernd hat uns noch nur kulinarisch, sondern auch musikalisch aus seinem reichhaltigen Repertoire unterhalten. Heute morgen war dann aufräumen und putzen angesagt, bevor wir auf

Weiterlesen

Reisepause 2024 – Tag 16: Arsen und ?

Wer kennt den Film Arsen und Spitzenhäubchen? Marion hat diesen Kultfilm auf jeden Fall nicht gekannt und deshalb gab es gestern einen Heimkino-Abend am 16.Tag der Reisepause. Arsen und Spitzenhäubchen (Originaltitel: Arsenic and Old Lace) ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1941, die jedoch erst 1944 zur Aufführung kam.

Weiterlesen

Reisepause 2024 – Tag 15: Verschont

Es hat zwar, wie erwartet gestern heftig gewittert und die ganze Nacht geregnet, aber vor Schäden, wie sie aus anderen Regionen berichtet wurden, sind wir verschont geblieben. Es hat ziemlich abgekühlt und wir haben das unfreundliche Wetter zum Innendienst genutzt. Der graue Himmel war eine gute Motivation erste Überlegungen für

Weiterlesen