Tag 100 – Hundert Tage unterwegs

Am Morgen haben wir die Schärenlandschaft, ohne erneute Fährenfahrt verlassen und sind weiter Richtung Norden gefahren.

Zunächst auf schmalen Achterbahnstrassen bis Uusikaupunki (muss man nicht kennen, aber der Name ist einfach zu gut).

Etwas flotter ging es danach auf der E8 Richtung Küste: Rauma war das Tagesziel.

Aber zunächst war kostenloses Ensorgen und Wasserfassen bei einer abc-Tankstelle angesagt, bevor wir dann wieder einen Ubernachtungsplatz beim Friedhof (offizieller 24-Stunden Parkplatz) bezogen haben.

Das Wetter war uns, im Gegensatz zu den letzten sonnigen Tagen in Rauma nicht besonders hold, sodass die Besichtigung der Altstadt etwas feucht ausgefallen ist.

Trotzdem war es interessant, einen Teil der 600 Häuser aus 4 Jahrhunderten (UNESCO Weltkulturerbe) anzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: