… geht einmal in Herrn Geheimrats kleine feine Carthagoküche 🚍🇪🇸😉

⚜️ gegrillter Schweinebauch 🐷 mit Kartoffel 🥔- Mohrrüben 🥕-Püree

⚜️ Himbeeren in Eierlikör 🤤

2 Kommentare

  1. Hallo Ihr Beiden,
    jetzt haben wir endlich mehr Zeit Eure Reiseberichte zu lesen und natürlich auch selbst zu reisen, denn wir arbeiten seit Herbst nicht mehr!!! (War auch höchste Zeit 🙂 )
    Nun mal eine ganz praktische Frage an die Köchin:
    Wir fahren auch einen Chic-C line mit gleicher Küche wie Ihr. Wir haben
    auch die gleiche Kochmulde mit den Gussauflagerosten. Nun stellen wir fest,
    dass die thermische Leistung dieser Kochmulde, im Vergleich zu unserem alten Womo
    (“Draht”-Auflageroste) sehr viel geringer ist. Meine Vermutung ist, dass zu viel Wärme
    in der großen Masse der Gussauflagen verloren geht. Ein scharfes Anbraten von Fleisch ist nur äußerst schwierig möglich. Nudelwasser dauert 40 Minuten biss es kocht. (hoher Spargeltopf mit 2/3 Füllstand)
    Wie sind Eure Erfahrungen? Es wäre schön auf Eure Erfahrung zurück greifen zu können.
    Ansonsten viel Spaß bei der Überwinterung.
    Volker aus Karlsruhe

  2. Holla, Volker. Falls Du dasselbe Kochgeschirr benutzt wie vorher kann das mE nur an der Gaszufuhr liegen. Bei uns funktioniert alles perfekt mit den Gussauflagen. Falls es nicht am Kochgeschirr liegen kann frag Mal beim Dometic-Guru Günter Brechtel in Ravensburg an, Tel. +49 751791020 oder +49 1753592270 an ( brechtel-ravensburg@arcor.de). Falls er sichs ansehen will sag ihm ein Grüßle von uns und verbindet es mit mindestens einem schönen Tag am Bodensee ☺️. Falls Du anderes Kochgeschirr nutzt als vorher melde Dich bitte nochmals.
    Grüßle von Hartmut &Marion und Klufti 😄🦆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: