Tag 313: Wilde Pferde in North Carolina

Heute hieß es Abschied nehmen vom Piratenplatz und als Résumé können wir sagen, dass es ein gute Entscheidung war hier eine Woche auf dem Pirateland Family Camping Resort in Myrtle Beach zu entspannen.

Nachdem wir Herrn Geheimrat auf unserem Full Hookup Platz gepampert hatten, haben dann in einem Publix Supermarkt eingekauft und den fast leeren Kühlschrank (🤣) auf gefüllt.

Dann ging es eine kurze Etappe zu unserem interessanten Übernachtungsplatz, einem Harvest Host, der sich um Wildpferde kümmert.

Das Wild Horse Preserve at Grayce nimmt nicht nur Reisemobilisten, sondern auch Pferde, die besondere Pflege brauchen.

Wir wussten nicht, dass an den unberührten Stränden des US-Bundesstaates North Carolina wilde Pferdeherden Leben. Vor fast 500 Jahren brachten spanische Siedler die Pferde an diese Küste. 

Um diesen schönen Platz zu erreichen, haben wir wieder eine Grenze, dieses Mal zu unserem 22.Bundesstaat überquert.

North Carolina schliesst sich direkt an seinen fast gleichnamigen Nachbarstaat South Carolina an.


visited 22 states (44%)

Vielleicht wundert es den eine oder anderen aufmerksamen Leser, dass der für heute geplante Werkstattbesuch ausgefallen ist.

Wir haben mit großer Wahrscheinlichkeit ein defektes iphone-Ladekabel als Übeltäter der Probleme mit unserm MaxxFan identifiziert. Es würde den Rahmen dieses Berichts sprengen, die Details zu erläutern, aber der Ventilator läuft wieder einwandfrei und wir konnten uns den Werkstattbesuch sparen.


Folge unserer Reise „Ein Jahr Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert