Tag 363: Flugtag

Wir haben gestern Abend mit den beiden Schweizern noch im Hotel Restaurant einen interessanten Abend verbracht auf den nach einem Jahr im Reisemobil Bett eine Nacht im ungewohnten Hotelbett folgte. Marion war das HotelfrĂĽhstĂĽck, dass bis 9:00 angeboten wurde zu frĂĽh und so habe ich mein letztes kanadisches FrĂĽhstĂĽck alleine

Weiterlesen

Tag 362: getrennte Wege

Unser Schlaf war etwas unruhig, denn die Aufregung über die heutige Abgabe von Herrn Geheimrat hatte uns schon ein wenig erfasst. So ist es uns leicht gefallen, zu der für uns ungewohnten Zeit aufzustehen und die letzten Aktivitäten durchzuführen. Ohne Frühstück ging es dann durch das neblige Dartmouth zum Spediteur,

Weiterlesen

Tag 361: Aufregung -1

Heute hat wenigstens nicht den ganzen Tag geregnet. Das ist besser fĂĽr’s GemĂĽt und es konnten auch ein paar “AuĂźenarbeiten” erledigt werden. Im Fahrzeuginneren hat sich Marion längere Zeit mit dem Abtauen des KĂĽhlschranks beschäftigt. Die Reisetaschen sind auch bis auf ein paar Kleinigkeiten gepackt und die Gasflaschen sind leer.

Weiterlesen

Tag 360: Aufregung -2

Zu unseren guten Vorbereitungen hat natürlich auch gehört, dass wir an Seabridge gemeldet haben, dass wir Herrn Schiller (unseren Motorroller) wieder zurück nach Deutschland verschiffen. Wir wussten, dass es da in der Vergangenheit ab und zu Schwierigkeiten gab und hatten deshalb ein besonderes Augenmerk auf diesen Punkt. Um so überraschender

Weiterlesen

Tag 359: Aufregung -3

Bei unserer Abfahrt vom Cranberry Campingplatz (270) war das Wetter noch ganz in Ordnung. Aber ab Truro hat der starke Regen wohl daran gearbeitet uns den Abschied von Nordamerika zu erleichtern. Bei vorsichtiger Fahrt sind wir dann gut auf dem Platz angekommen, auf dem wir die Tage bis Freitag verbringen

Weiterlesen

Tag 358: Lobsterschlusspanik?

Gibt es so etwas wie “Torschlusspanik, dass es keine Lobster mehr gibt? Praktisch eine Art “Lobsterschlusspanik”? Wenn ja, dann leidet Marion darunter, denn auf der heutigen Fahrt wurde angestrengt und intensiv nach Verkaufsstellen Ausschau gehalten, die die Krustentiere verkaufen. Denn morgen sind wir ja schon in Halifax und dort auf

Weiterlesen

Tag 357: Fazit Neufundland

Bevor ich zu einem kleinen Fazit zu unserer einwöchigen Neufundland Tour komme, noch ein paar Worte zu den Stechmücken, die wohl auch zur Insel gehören. Als Daxlander (ein ehemaliges Fischerdorf am Rhein und jetzt Stadtteil von Karlsruhe) und nach meiner Bundeswehrzeit, die ich einen Teil in dem bekannten Schnakenort Philippsburg

Weiterlesen