Tag 3: Crémant de Bourgogne

Der heutige Tag sollte uns von Besancon wieder ein Stück weiter nach Süden bringen. Die Sonne wollte sich immernoch nicht zeigen und der Nieselregen lud nicht zum Bummel oder Spaziergang ein.

Also haben wir die Navi-Optionen auf „Autobahn und Maut meiden“ eingestellt und sind grob dem Lauf der Saône gefolgt.

Die geänderte Federung von Herrn Geheimrat hat sich auf dieser längeren Strecke positiv bemerkbar gemacht: die in Frankreich zahlreichen Kreisverkehre liessen sich noch einfacher fahren und schnell entgegenkommende LKW haben uns nicht mehr so schnell ins Wanken gebracht. Wir sind gespannt, wann wir das erste Mal von der größeren Bodenfreiheit profitieren.

Wir sind dann am späten Nachmittag in Burgund in der Nähe von Macon gelandet.

Das Weingut „Vignerons des Terres Secrètes“ stellt wunderbare, kostenlose Stellplätze mit kompletter V/E zur Verfügung. Wir waren auf den sechs Stellplätzen (bis 12m) die einzigen Gäste und haben uns eine kleine Probe des Crémant des Weingutes gegönnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: