Tag 137: Der „Geheime Rat“

Der „Geheime Rat“ hat beim Morgenbriefing beschlossen angesichts der aktuellen Lage, zu versuchen Marokko zügig in Richtung Spanien zu verlassen.

Das hat nichts mit Panik zu tun („Oh, wir werden in Marokko krank…“), sondern mit der für uns typischen Abwägung der Risiken und in diesem Fall der Möglichkeit auf unbestimmte Zeit in Marokko „festzustecken“. Außerdem schwächelt unser Kühlschrank. Nach ausführlicher Analyse und Dank der Super-Unterstützung von Herrn Brechtel per Email bleibt uns nur der Besuch eines Dometic Service, den es in Marokko nicht gibt.

Deshalb haben wir uns auf den Weg nach Tanger-Med gemacht.

Für die Fähre von dort nach Algeciras haben wie ein offenes Ticket.

Gegen 20:30 haben wir uns dann ca. 150km von Tanger „eingenistet“ und recherchiert, dass heute (!) zwischen den Königen vereinbart wurde unter anderem die Fährverbindungen zwischen Marokko und Spanien ab sofort einzustellen.

Wir werden morgen, sehr früh (!) versuchen Plan B in Angriff zu nehmen.

PS: heute hat es zum ersten Mal, seit wir in Marokko sind leicht geregnet! Ein Zeichen?

Ein Kommentar

  1. Das ist eine weise Entscheidung!!!!

    Ich weiß, wovon ich rede….vielleicht chartern wir ja auch die Quer Elisabeth….

    Halte die Daumen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: