Tag 15: Blitz und Donner

Gestern hatten wir ein herrlich italienisches Abendessen: Pulposalat für die Köchin und Pasta für den Honorarkonsul. Danach haben wir uns eine Pizza geteilt, wie sie nur Italiener machen können.

Am Morgen ging es dann mit Herrn Schiller auf die Jagd nach den Frühstücksbrötchen und es hat den Honorarkonsul eiskalt, oder besser nass erwischt.

Zwischen Blitz und Donner hat er aber dann doch die Beute heil auf den Stellplatz gebracht.

Wir haben kein Problem einen verregneten Tag in unserem schönen Mobil zu verbringen, schließlich leben wir seit über einem Jahr mit wenig Unterbrechungen in unserem Heim mit sechs Rädern und langweilig wird es uns sowieso nie.

Die Köchin hat ein Brotback-Experiment gestartet (wenn alle backen…) und wir haben tolle Musik gehört.

Der große Platz ist nur mit ca. 10 Mobilen belegt und dementsprechend ruhig ist es hier.


Die Entengalerie ist nun um „Don Vito“ ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: