Tag 16: Lindenblüten Duft

Mit unserem eher zufällig ausgewähltem Platz auf dem fast leeren Stellplatz hatten wir wirklich Glück.

Bei der richtigen Windrichtung hat man einen feinen Duft in der Nase. Hat da jemand sein Parfum verschüttet?

Die Ursache ist aber eine große, blühende Linde, die ihren angenehmen Duft verströmt.

Wir haben dann nach dem Frühstück einen kleinen Spaziergang zum Hafen von Peschiera unternommen um uns den Fahrplan für die Boote zu besorgen.

Der ist zur Zeit noch eingeschränkt und wir werden sehen, ob wir bei gutem Wetter morgen nicht doch lieber einen Rollerausflug unternehmen.

Der Bummel durch das kleine Städtchen war angenehm, aber auch ein wenig befremdlich.

Im Vergleich zu unserem letzten Besuch waren wenige Menschen unterwegs, alle trugen tapfer ihre Masken und viele Geschäfte hatten geschlossen.

Die Bars und Restaurants waren wohl um jeden Gast dankbar und auch wir haben eine Kleinigkeit getrunken.

Den Rest des Nachmittags haben wir dann am Mobil in der Sonne verbracht, bis uns ein aufziehendes Gewitter ins Innere getrieben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: