Tag 23: Nicht Cinque Terre

Heute war wieder ein Rollerausflug-Tag, da der Notfallplan der Boote zu den fünf Orten, den Cinque Terre nicht mit unserem Tagesplan korrespondiert und die Fahrtkosten in keinem Verhältnis zu den eingeschränkten Fahrzeiten stehen.

Wir sind deshalb um den Militärhafen von La Spezia herum nach Portovenere gefahren.

Der Ort gehört nicht zu den „berühmten 5“, gefällt uns aber genauso gut.

Wir sind hier schon ein paarmal vom Boot aus Lerici oder La Spezia zur Weiterfahrt nach Cinque Terre umgestiegen.

2018 haben wir erfolglos versucht in Portovenere mit Herrn Geheimrat einen der wenigen Stellplätze zu ergattern.

Touristen waren heute deutlich weniger, als bei unseren bisherigen Besuchen anzutreffen. Dafür haben sich hunderte von jungen Italienerinnen und Italiener auf jedem freien Fleck gesonnt oder eine Abkühlung im Meer gegönnt.

Für uns war es wieder ein Tag nach unserem Geschmack, eben ein „italienischer Tag“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: