Tag 24: Teppiche aus Sägemehl

Irgendwie hat das schon Methode, daß wir durch Regengüsse von unserem Platz verabschiedet werden.

Vor dem Regen sind wir einfach davon und weiter Richtung Süden gefahren.

An den berühmten Marmorwerkstätten und Steinbrüchen vorbei und dann ein Stück in die Berge in den kleinen Ort Camaiore.

Den geschichtsträchtigen Ort haben wir uns angeschaut und waren über die zahlreichen Kirchen erstaunt.

Dort konnten wir noch die bekannten Teppiche aus gefärbtem Sägemehl bewundert, die das Fronleichnamsfest überstanden haben.

In einem tollen Laden haben wir ein paar lokale Spezialitäten zum Abendessen gekauft, über die die Köchin sicherlich berichten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: