Tag 30: Keine Thermalquellen

Bei herrlichem 30 Grad Sommerwetter hatten wir einen etwas größeren Rollerausflug nach Colle di Val d’Elsa geplant.

Aber weil sich der Honorarkonsul in der Zwischenzeit zum Waschsalon-Spezialisten entwickelt hat, war für ihn zunächst dort noch einmal eine Runde angesagt.

Aber dann konnte es losgehen!

Colle di Val d’Elsa war früher berühmt für ihre Buchdruckereien und die Glaswaren.

Von den Druckereien haben wir nichts gesehen und die Glaswaren haben nicht so unserem Geschmack entsprochen.

Aber viele gut erhaltene bzw. restaurierte imposante Palazzi zeugen von einer prunkvollen Vergangenheit.

Nach einem ausgiebigen Spaziergang und einer verdienten Erfrischung wollten wir dann noch zum Abschluss die Thermalquellen, die schon von den Etruskern genutzt wurden besuchen.

Aber irgendwie haben uns die Schilder immer wieder in die Irre geführt.

Es war aber für heute genug und die mehr als 30 Grad haben uns doch ein wenig zu schaffen gemacht.

Wir haben dann den Fahrtwind auf dem Rückweg genossen und beschlossen die nahegelegene Pizzeria zu testen.

Wir sind ja schließlich in Italien…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: