Weißwurst+ und Heimfahrt

Fast hätten wir nicht zum geplanten Weißwurst Frühstück gefunden, so dicht war der Heilige Berg in den Frühnebel eingepackt.

Dafür waren wir dann bei den ersten Gästen und hatten freie Platzwahl und kurze Anstehzeiten.

Die Sonne hat sich nach und nach durchgesetzt und genauso hat sich der Biergarten gefüllt.

Trotz der gestrigen „Fleischorgie“ war schon wieder genug Hunger (und Durst) für ein ausgiebiges Frühstück vorhanden.

Danach hieß es Abschied nehmen. Die Herr Geheimratbesatzung inklusive Frau Barbara fuhren nach Hause und der Rest (Marion und Dieter, Andrea und Cosimo) haben es sich noch ein wenig in der inzwischen warmen Nachmittagssonne zwischen den Mobilen bequem gemacht.

Ein paar schöne, bayrische Tage im Kreis der Familie und Freunden ging zu Ende und hat gut getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: