Reiseerinnerung: 2016 Apulien

Im Juni sind wir zu einer Art italienischem Familienurlaub nach Apulien aufgebrochen. Frau, Schwester, Schwägerin, Schwager und ich in einem Haus am Meer. Die typische Aussenküche, mehrere Sitzplätze und eine Dachterasse, für die es um diese Zeit viel zu heiss war, um sie nutzen zu können. Die Anzahl Bilder musste ich drastisch um Koch- und Essensmotive kürzen, da es sich bei dieser Hausbesatzung um die Spitzengruppe der Koch- und Essenbegeisterten gehandelt hat.

Die Einkaufsmöglichkeiten waren aber auch zu verführerisch.

Aber es wurde nicht nur gegessen und getrunken, sondern wir haben auch schöne Ausflüge in die Umgebung unternommen.

Gallipoli, Lecce und Santa Maria di Leuca hat uns gut gefallen.

Die Zeit ging viel zu schnell vorne und schon war es Zeit für den letzten italienischen Frühstückskaffee.

Gut, dass wir für die Endreinigung des Hauses Ayse engagieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: