Tag 192: „19:22“

Nachdem wir in Empuriabrava alles erledigt hatten, übernahm die Köchin das Steuer und nach kurzer Zeit hatten wir die französische Grenze erreicht. Zwei freundliche Gendarmen haben sich über die Französischbemühungen des Honorarkonsuls gefreut und sich mit einem „Gute Heimfahrt“ revanchiert. Der Regen konnte uns die gute Laune nicht verderben, aber

Weiterlesen

Tag 187: Angles Morts

Die heutige Strecke sind wir schon ein paarmal gefahren, aber es wird uns nicht langweilig. Die Vorfreude, wieder an unserem ersten Überwinterungsplatz 2019/2020, den wir auch 2020/2021 lange Zeit „bewohnt“ haben zurück zu sein, war groß. Besonders Kitty und Fred wiederzusehen, die nichts von unserem „Überfall“ geahnt haben war für

Weiterlesen

Tag 185: schwarzer Wächter

Wir haben heute noch einmal einen Tag in Almerimar verlängert und werden erst morgen nach San Javier weiterfahren. Den Nachmittag haben wir für einen Besichtigungsspaziergang durch den Hafen genutzt. Manche der Boote werden von schwarzen Neufundländern bewacht, die bei ihrem Job allerdings einen ziemlich gelangweilten Eindruck machen. Aber wer will

Weiterlesen

Tag 184: Heuler

Nicht nur wir, sondern auch der Wind ist irgendwann in der Nacht eingeschlafen und damit hat das „gespenstische Heulen“ aufgehört. Es kommt vom hohen Mast des Segelbootes, das direkt hinter uns liegt. Wir haben dann einen ganz gemütlichen Tag eingelegt, die Sonne und den Ausblick genossen. Zur Freude der Kite-Surfer

Weiterlesen