Tag 48: noch nicht am Meer

Nach der Tour der letzten Wochen durch das Perigord, insbesondere durch die Täler der Dordogne und der Vézère haben wir diese Region zu einer unserer Lieblingsgegenden erklärt und uns mit etwas Wehmut wieder in Richtung Atlantik bewegt.

Heute war das Tagesziel jedoch zunächst an einem See und der schöne Stellplatz hatte sogar einen Schattenplatz für uns, was bei mehr als 36 Grad sehr angenehm war.

Mit seinen 3.500 Hektar Wasseroberfläche zählt der Etang de Biscarrosse et de Parentis zu den größten Seen des Départements Landes (Region Nouvelle Aquitaine) im Südwesten Frankreichs.

1930 richtete der Luftfahrtpionier und Unternehmer Pierre Georges Latécoère hier eine Wasserflugzeug-Basis ein, wo er die von ihm entwickelten Wasserflugzeuge, also Flugzeuge mit schwimmfähigem Bootsrumpf, zusammenbauen und testen ließ.

24 Jahre nach der Eröffnung der Wasserflugzeug-Basis, im Jahr 1954, rückte der Etang de Biscarrosse et de Parentis noch einmal in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses: Man stieß im See auf Erdölvorkommen, die bis heute gefördert werden und rund zwei Prozent des französischen Bedarfs decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: