Tag 82: The Old Faithful bricht aus

Perfekt ausgerüstet haben sich die Fliegenfischer schon am frühen Morgen zum Madison River aufgemacht.

Der Jasper Rauch hat sich wohl verzogen und der Regen hat auch aufgehört.

Wir sind gemütlich eine knappe Stunde zum Visitor Center am Westeingang des Yellowstone Parks gefahren und haben uns dort mit Informationsmaterial versorgt.

Dann ging es Richtung Parkeingang.

Dank des Jahrespasses für die US Nationalparks, den wir im Denali-Nationalpark erworben hatten, mussten wir keinen Eintritt (ca. 100$) bezahlen.

Die Strecke durch den Park war sehr gut ausgeschildert und wir sind gemütlich die sogenannte Lower Loop gefahren und haben dort angehalten, wo es uns gefallen hat und wir einen Platz für Herrn Geheimrat, der immerhin mehr als 27 Fuß lang ist, gefunden haben.

Wir waren ja “grosskotzig” etwas skeptisch, ob die die Geysire mit unserer Lieblingslandschaft Rotorua in Neuseeland mithalten kann.

Aber wir wurden nicht enttäuscht. Dieses Gefühl, dass sich das Erdinnere so dicht an der Oberfläche befindet und sich so entfaltet hat uns schon immer fasziniert.

Nach dem fantastischen “Ausbruch” des Yellowstone Highlights “Old Faithful” haben wir noch das grandiose “Old Faithful Inn” angeschaut.

So einen aus Holz gebauten Palast haben wir noch nie gesehen. Allerdings hat die Recherche der Übernachtungspreise ergeben, dass unsere Reisekasse sehr strapaziert würde.

Wir haben uns dann nach einem erlebnisreichen Tag auf dem Rückweg gemacht.

Noch ein kleiner Einkauf im “Wildwestort” Yellowstone West und dann auf einen unserer seltenen Campgrounds. Das lässt sich in der Nähe von Nationalparks kaum vermeiden.



Besuchte Bundesstaaten USA

Alaska

Washington State

Montana

Idaho

Wyoming

Stand 14.09.2022


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: