Tag 91: Lone Star

Heute waren wir, wie in dem Lied gesungen auf dem Weg nach Amarillo.

Dabei sind wir durch einen kleinen Zipfel von Oklahoma gekommen. Ohne das Begrüssungsschild, das wir nicht erwartet und deshalb auch nicht fotografiert haben hätten wir das nicht bemerkt.

Denn die Landschaft hat sich gegenüber Colorado praktisch nicht verändert.

Auf die Grenze zu Texas waren wir gefasst und deshalb gibt es dazu auch ein Foto.

Eine kleine Veränderung hat sich bei den Rindern ergeben. Hier haben wir zum ersten Mal die Longhorns gesehen, die wirklich sehr lange Hörner haben.

Karl May Fans aufgepasst: Amarillo liegt im Nordwesten von Texas, im Texas Panhandle, in den Staked Plains (Llano Estacado!!!), einer baumarmen und trockenen Hochebene.

Wir haben heute zum ersten Mal das Angebot einer kostenlosen Übernachtung der Kette “Cracker Barrel” angenommen.

Das ist eine für amerikanische Verhältnisse gemütliche Restaurantkette, die gutbürgerliche amerikanische Speisen und einen Gemischtwarenladen bietet.

Apropos Speisen: in Amarillo gibt es das bekannte The Big Texan, ein Grill-Restaurant, in dem man ein rund 2 kg schweres Steak kostenlos bekommt, wenn man es in weniger als einer Stunde verzehren kann. Da hätten wir keine Chance, aber so sind die Texaner.

Woher ich das weiß? In jungen Jahren hatte ich die tolle Chance drei Monate in Dallas zu arbeiten. Da habe ich viel über die amerikanische und besonders über die texanische Lebensart gelernt. Hatte ich vorher mit dem Gedanken gespielt nach den USA auszuwandern, hat sich das nach einem Vierteljahr erledigt. Dies zu erklären würden den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Nur soviel: ich mag das Land und die Menschen, aber einige Aspekte des Zusammenlebens passen nicht zu meinen Vorstellungen.

Aber zurück zu Texas.

Jeder Bundesstaat in den USA hat auf jeden Fall eine eigene Flagge, ein Motto, eine Art Wappentier und eine Blume…

Texas hat den Beinamen Lone Star State (Staat des einsamen Sterns), da auf seiner Flagge nur ein Stern zu sehen ist.

Das Staatsmotto ist Friendship (Freundschaft) und der Slogan „Don’t Mess with Texas“ (engl. „Leg dich nicht mit Texas an“) begegnet einem überall. An Minderwertigkeitskomplexen scheinen die Texaner nicht zu leiden.

Das “Wappentier” ist ein Gürteltier, das hier Armadillo heißt und ist fast überall zu sehen.

Wir haben uns nach der Ankunft zunächst den sehr witzigen Laden von Cracker Barrel angeschaut.

Den Besuch des American Quarter Horse Hall of Fame and Museum müssen wir verschieben. Das Museum schließt um 16:00 und eine weitere Zeitzone hat uns etwas durcheinander gebracht. Das Museum ist Menschen und Pferden gewidmet, die zur Blüte des American Quarter Horse (Das American Quarter Horse (auch Quarter Horse) ist mit über 4,6 Millionen registrierten Pferden die zahlenmäßig häufigste Pferderasse der Welt) beigetragen haben.


Besuchte Bundesstaaten USA

Alaska

Washington State

Montana

Idaho

Wyoming

South Dakota

Nebraska

Colorado

Oklahoma

Texas

Stand 22.09.2022


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: