Tag 97: Apachenland

Heute haben wir uns entschlossen nicht auf der Interstate weiter gen Westen zu fahren, sondern über kleinere Straßen durch das Malpais Lava Flow Areal zu fahren.

Eine kleine unbefestigte Stichstrasse führt von der Straße 117 zu einem beeindruckenden Felskomplex, den Sandstone Bluffs.Nicht nur die Felsen, sondern auch die Aussicht ist fantastisch.

Den Acoma Zuni Trail sind wir heute nicht gefangen, aber Marion hat wenigstens das Tor kurz geöffnet.

Ein paar Meilen weiter ist ein großer Felsbogen vor einer höhlenartigen Öffnung, der “La Ventana Natural Arch” zu bewundern.

Für uns noch schöner sind die umliegenden Felsformationen, die fast so aussehen, als wären sie von Menschenhand gemacht.

In der Folge sind wir dann immer wieder auf gut sichtbarer erstarrte Lavaströme getroffen, die nur zum Teil bewachsen sind.

Wir haben ja eine gewisse Affinität zu Vulkanen, die wir schon in vielen Teilen der Welt besuchen durften und sind fasziniert von diesem gewaltigen Naturereignis, von dem wir hoffentlich verschont bleiben.

Die Weiterfahrt hat uns erneut über eine Staatsgrenze geführt und durch eine Zeitumstellung eine Stunde zurückversetzt.

In Springerville haben wir uns im Visitor Informationcenter Material über Arizona besorgt und das schnuckelige Museum im alten Schulhaus angeschaut. Diese Center sind meist liebevoll ausgestattet und die freundlichen Mitarbeiter stehen für ale Fragen zur Verfügung. Die beiden Damen waren allerdings im Aussenbereich damit beschäftigt eine gewaltige Halloween Deko aufzubauen. Trotzdem waren sie zu einem netten, kleinen Plausch bereit. Das gefällt uns an Amerika.

Apachenland

(Auch hier wird das Gedenken hoch gehalten: Der Missing Man Table (auf deutsch etwa Tisch für den fehlenden oder vermissten Mann/Kameraden) ist eine Art Ehrenplatz im Gedenken an gefallene, vermisste Soldaten in jedem Speisesaal der US-amerikanischen Streitkräfte.)

Eine schnurgerade Straße durch eine inzwischen hinreichend bekannte Prärielandschaft, die wohl “Apachenland” ist (Karl May!) hat uns dann zu unserem Übernachtungsplatz geführt.

Warum wir dort gelandet sind, werde ich morgen berichten.


Besuchte Bundesstaaten USA

Alaska

Washington State

Montana

Idaho

Wyoming

South Dakota

Nebraska

Colorado

Oklahoma

Texas

New Mexiko

Arizona

Stand 28.09.2022


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert