Tag 113: über der Bay

Bevor wir uns wieder Richtung Napa Valley aufgemacht haben, hat sich noch ein Besuch des Oxbow Public Market von Napa angeboten.

Da gibt es Waren, die wir bisher in Kanada und den USA so noch nicht gefunden haben.Zusammengefasst: klein, aber fein.

Bis zum Mittag herrschte ein typisches Bay-Wetter: es hatte lediglich 15 Grad und der Himmel war bedeckt. Aber gegen Mittag hat sich die Sonne durchgebissen und die Temperatur stieg auf angenehme 25-27°.

Da waren wir schon in St.Helena angekommen. Der kleine Ort hat sich als bedeutender Winzerort im Napa-Tal einen Namen gemacht.

Der Bummel durch die Hauptstraße mit interessanten Geschäften und Besuchern hat uns gut gefallen.Gegen Nachmittag haben wir dann unseren weiteren Harvest Host Übernachtungsplatz aufgesucht. “Suchen” ist das richtige Wort, denn der Weg zur Dan-Dan Ranch war nicht ganz so einfach zu finden.

Noch weniger “einfach” waren die letzten Meter Anfahrt auf den Hügel für Herrn Geheimrat.

Das waren gefühlte 20° Steigung und wir mussten nach dem ersten “zaghaften” Versuch noch einmal 200m zurücksetzen.

Dann ging es mit Anlauf im ersten Gang mit Traktionskontrolle noch zum zweiten erfolgreichen Angriff.

Das Ergebnis hat uns für alles entschädigt.

Mitten in Reben und Olivenbäumen mit einer unglaublichen Aussicht bis zur Bay war die Belohnung.


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: