Tag 131: es wird scharf geschossen

Wir sind heute nicht ganz freiwillig relativ früh an unserem Platz beim Morongo Casino (113) aufgewacht.

Schuld daran waren die Baumaschinen, die in der Nähe gearbeitet und das typische Piepen beim Rückwärtsfahren von sich gegeben haben.

Naja, so habe ich wenigstens mein diesjähriges Leseziel frühzeitig erreicht und gleich die Latte noch ein wenig höher gehängt.

Wir haben uns unser geliebtes ausgiebige Frühstück durch die “Pieper” nicht verderben lassen und hatten Glück, dass unsere Frühstückszeit wohl gerade mit einer Pause der Bauarbeiter zusammengefallen ist.

Die Tagesetappe war kurz (48km) und den Platz in der Lake Perris State Recreation Area (114) hatten wir vorgebucht.

Diese Erholungsgebiete sind riesig, unzählige Picknickplätze (natürlich mit Feuerstellen bzw. Grillmöglichkeiten), Bootsrampen und großzügig angelegte Campgrounds gehören dazu.

Ein paar Restriktionen gibt es immer 🤣 und morgen sollte man am Ostufer aufpassen, denn es wir auf Wasservögel geschossen.

Wir machen uns dann auf den Weg zu unserer letzten Station in den USA für 2022 bevor des dann zur Überwinterung in die Baja California (Mexiko) geht.

Leider hat uns unser Harvest Host in San Diego kurzfristig abgesagt, sodass wir schauen müssen, wo wir morgen unterkommen. Das ist in kalifornischen Städten nicht immer ganz einfach, aber irgendwo werden wir ein Plätzchen finden.


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: