Tag 144: Playa Santispac

Als wir den Platz von der höher liegenden Straße gesehen haben, war der Entschluss hier mindestens zwei Tage zu stehen schnell gefasst.

Das es hier “kein Netz” gibt war angesichts der schönen Lage kein Problem.

Zum ersten Mal haben wir erlebt, dass freundliche, unaufdringliche Verkäufer ihre verschiedenen Waren angeboten haben. Der Fischverkäufer konnte Marion mit seinen tiefgefrorenen Teilen nicht überzeugen.

Bei wunderbarem Sonnenschein und einer leichten Brise haben wir einen schönen Spaziergang um die Bucht unternommen.(Finde Herrn Geheimrat, Haha)

Ziemlich am Ende des Halbkreises waren drei schicke Privatanwesen, die allerdings von den Herren mit den federlosen roten Köpfen bewacht wurden.

Erst auf dem Rückweg haben wir den Grund für die Versammlung der Geier entdeckt. Etwas anderes hätte uns auch gewundert.


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert