Tag 181: Weihnachtsbräuche in Mexiko

In Mexiko werden während der Weihnachtszeit viele verschiedene Bräuche und Traditionen gefeiert. Einige davon sind:

  1. “Posadas”: Von Dezember 16. bis 24. finden jeden Abend Prozessionen statt, die an die Suche von Maria und Josef nach einer Unterkunft in Bethlehem erinnern. Die Prozessionen finden in der Regel in der Nähe von Kirchen statt und werden von Menschen in traditionellen Kostümen und mit Laternen und Kerzen durchgeführt.

  2. “Las Mañanitas”: Am 25. Dezember werden in Mexiko die “Mañanitas” gesungen, um das Geburtstags von Jesus zu feiern. Es ist üblich, dass Freunde und Verwandte frühmorgens vor der Tür von Freunden und Verwandten stehen und das Geburtstagslied “Las Mañanitas” singen.

  3. “Noche Buena”: Die “gute Nacht” ist der traditionelle Weihnachtsabend in Mexiko, an dem die Familien zusammenkommen, um Weihnachten zu feiern. Es ist üblich, dass an diesem Abend ein festliches Abendessen serviert wird und dass Geschenke unter dem Weihnachtsbaum ausgetauscht werden.

  4. “Papá Noel”: In Mexiko wird auch der Weihnachtsmann, der als “Papá Noel” bekannt ist, gefeiert. Es ist üblich, dass Kinder am 24. Dezember Geschenke von Papá Noel erhalten.

Insgesamt ist die Weihnachtszeit in Mexiko eine Zeit der Familienzusammenkünfte, des Friedens und der Freude.

Was wir nicht gesehen haben sind Adventskalender, Adventskränze und Schokoladennikoläuse. Das scheint eher nicht so gebräuchlich zu sein. Die Weihnachtsdekorationen sind ebenfalls eher bescheiden, was uns nicht besonders viel ausmacht.


Folge unserer Reise „Ein Jahr im Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps

Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: