Tag 347: um den Bras d‘Or Lake

Nachdem sich am späten Vormittag der Nebel etwas verzogen hat, konnten wir doch noch den Ausblick von unserem Stellplatz genießen.

Dann hieß es aber weiterfahren, denn morgen Abend haben wir mit der Nachtfähre nach Neufundland einen fixen Termin. Das mögen wir eigentlich nicht (mehr), aber in diesem Fall lässt sich das nicht ändern.

Wenn man auf der Kap-Breton-Insel fährt, weiß man nie ganz genau, ob die ausgedehnten Wasserflächen Meer oder See sind. Ein wenig erinnert die Landschaft an Skandinavien und die Fahrt ist angenehm und abwechslungsreich.

Wir sind am Ostufer des riesigen Sees, der in der Mitte der Insel liegt nach Norden gefolgt, denn dort liegt auch der Fährhafen Sidney-Nord nach Neufundland.

Der kleine Mountain Vista Seaside Campground (259) liegt an einem schmalen Meeresarm und die wenigen Plätze sind fast alle von Dauercampern belegt.

Von einer schönen zum Meer abfallenden Wiese hat man von den für Kanada typischen Stühlen unter der allgegenwärtigen Landesflagge einen tollen Blick aufs Wasser.


Folge unserer Reise „Ein Jahr Reisemobil durch Nordamerika 🇨🇦🇺🇸🇲🇽“ auf Polarsteps Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert