Tag 105: Das 19.Land

Oje, Tag 105 war ein Weckertag!

Aber schließlich wollten wir ja auch den Kontinent wechseln. Wir haben die Fähre um 11:00 von Algeciras nach Tanger-Med angepeilt und standen auch pünktlich um 10:00 am Hafen.

Die Abwicklung war einfach, allerdings haben wir mit einer Stunde Verspätung erst um 12:00 abgelegt. Das war nicht weiter schlimm, denn wir haben ja Zeit.

Die Auffahrt auf die Fähre war ebenfalls unproblematisch und die Einweiser machten einen superprofessionellen Job.

Die eineinhalbstündige Überfahrt verlief ruhig und wir sind sogar eine Zeitlang draußen gesessen. Der Schiffsverkehr in der Meerenge von Gibraltar ist stark und wir haben trotz aller Mühe keine Delfine beobachten können.

Die Ausfahrt in Tanger war ebenfalls gut organisiert, aber wir hatten trotzdem einen kleinen Aufsetzer, der jedoch keinen großen Schaden angerichtet hat.

Die anschließende Zollabfertigung war wie erwartet und ohne große Schwierigkeiten.

Vor lauter Aufregung haben wir keine Bilder von der schönen Fahrt nach Tétouan gemacht.

Der einfache Campingplatz dort bot uns alles, was wir brauchen und sofort haben wir uns auf die Erkundung der Umgebung gemacht.

Wie man an diesem Blogeintrag sieht, war auch die Beschaffung einer marokkanischen Simkarte für unseren „Webgier“ kein Problem.

Die freundliche Dame am kleinen Laden des Campingplatzes hat uns alles eingerichtet und der Honorarkonsul konnte seine minimalen, eingerosteten Französischkenntnisse anwenden.

So war der erste Tag im 16.Land, das Herr Geheimrat besucht hat ein voller Erfolg und wir freuen uns auf die weitere Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: