Meersburg wird nie langweilig

Dem einen oder anderen ist es vielleicht schon aufgefallen: wir sind schon wieder am Bodensee.

Das hat seinen Grund: uns gefällt es einfach am schwäbischen Meer!

Bei strahlendem Wetter sind wir über das Nagoldtal und Calw losgefahren um den üblichen Freitagnachmittagsstau auf der A8 zu vermeiden.

Auf der A81 hat uns dann ein kurzer Wolkenbruch erwischt und alle „Vernünftigen“ haben ihre Geschwindigkeit angepasst.

Je näher wir dem See gekommen sind, desto schöner wurde das Wetter wieder (Engel reisen).

Wir hatten ja durchaus Bedenken, dass es an dem Brückentag auf unserem Lieblingsstellplatz in Meersburg eng werden könnte.

Aber wir hatten Glück und haben noch gut Platz gefunden. Herrn Schiller ausgeladen und gleich an den uns bekannten Parkplatz gefahren (nicht weil wir lauffaul sind. Nein! Weil uns das Rollerfahren Spaß macht.).

Die Uferpromenade bei herrlichem Wetter und erstaunlich wenig Publikum war wieder super.

Wir haben uns dieses Mal die Felchen verkniffen und nur einen kleinen Aperitif genossen, weil wir heute Abend selbst eine Kleinigkeit kochen wollten.

Damit nicht der Eindruck entsteht, dass wir nur gucken, essen und trinken haben wir als kulturellen Punkt noch intensiv die Magische Säule von Peter Lenk besichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: