Tag 24 – Mit der goldenen Fähre nach Norderney?

Heute stand eine Fahrt mit Herrn Schiller nach und auf Norderney auf dem Programm. Das Wetter war zwar nicht ganz so rosig, aber wir waren gut eingepackt pünktlich an der Fähre.

Leider hatten wir uns im Vorfeld nicht ausgiebig mit den Tarifen beschäftigt, so daß uns die Preisansage am Ticketschalter kalt erwischt hat und wir an eine vergoldete Fähre glaubten.

Man sagt uns Baden-Württembergern zwar einen gewissen Hang zur Sparsamkeit nach, aber wir persönlich sind eigentlich nicht geizig. Mehr als 60 € für einen Roller und zwei Personen für ein paar Stunden Rollerfahrt auf einer Nordseeinsel sind für uns jenseits der Schmerzgrenze.

Also umgekehrt und den feste Vorsatz gefasst, uns das nächste Mal vorher schlau zu machen.

Das war kein Beinbruch und wir haben bei bester Laune nach einem ausgiebigen Strandspaziergang einen kleinen Teil der eingesparten Überfahrtkosten in ein kurzweiliges Minigolfspiel und zwei Heringsbrötchen investiert.

Minigolf hatten wir seit Jahren nicht mehr gespielt und die Siegerin, die mit einem Punkt  Vorsprung gewonnen hat, hatte genauso viel Spaß wie der Verlierer.

So hatten wir auch einen schönen Tag an der frischen Seeluft und freuen uns auf die morgige Weiterfahrt Richtung Osten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: