Tag 72 – An der Düne

Nachdem wir Frau Barbara pünktlich vom Flughafen in Riga abgeholt hatten sind wir zurück auf unseren Parkplatz gefahren. Der Regen in der Nacht und am Mirgen hat es uns leicht gemacht, hat lange auszuschlafen.

Die Fahrt durch dem (mautpflichtigen) schönen Ort Jurmala mit seinen großen, toll renovierten Holzhäusern war sehr interessant.

Als technischen Zwischendurch haben wir eine lettische „Wohnmobilwerkstatt“ angefahren, weil eine umfangreiche Internetrecherche ergeben hat, dass wir dort eine deutsche Gasflasche tauschen konnten. Das hat etwas Druck aus der Versorgungssituation genommen.

Die Strecke zum Stellplatz hat durch Riga geführt und so konnten wir schon einen Teil der Sehenswürdigkeiten genießen.

Der Platz liegt sehr schön am Fluss Düna und wir haben faul den Nachmittag in der Sonne genossen, die sich im Verlauf des Tages durchgesetzt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: