Tag 75 – Herr Geheimrat trifft den LĂŒgenbaron

Der Sonnenuntergangsweg in hat seinen Namen völlig zurecht. Wir haben gestern von dort aus einen herrlichen Sonnenuntergang beobachten dĂŒrfen. Am Mittag sind wir dann ca. 30km weiter gefahren, aber nicht ohne unterwegs ein Museum des berĂŒhmten LĂŒgenbarons MĂŒnchhausen zu besuchen. Der hat in Dunte die Tochter des gleichnamigen Barons geheiratet.

Weiterlesen

Tag 74 – Zeppelinhallen und Weiße DĂŒne

Bevor es zum nĂ€chsten Übernachtungsplatz ging, gab es noch zwei Dinge zu erledigen: Die Köchin und Frau Barbara mussten noch einmal auf den großen Markt in den Zeppelinhallen in Riga und Der Honorarkonsul war fĂŒr das AuffĂŒllen des Nespresso Kapselvorrats (jaja, ich weiß….) verantwortlich. Er hatte nur eine Bezugsquelle in

Weiterlesen

Tag 73 – Riga

Von unserem Stellplatz aus sind wir zu Fuß nach Riga in die Altstadt gelaufen. Die GebĂ€ude und PlĂ€tze sind wunderschön. Das hat sich schon gestern Abend, als der volle Mond ĂŒber der Stadt stand gezeigt. Wir sind durch die Stadt gebummelt und haben uns einerseits treiben lassen und andererseits die

Weiterlesen

Tag 72 – An der DĂŒne

Nachdem wir Frau Barbara pĂŒnktlich vom Flughafen in Riga abgeholt hatten sind wir zurĂŒck auf unseren Parkplatz gefahren. Der Regen in der Nacht und am Mirgen hat es uns leicht gemacht, hat lange auszuschlafen. Die Fahrt durch dem (mautpflichtigen) schönen Ort Jurmala mit seinen großen, toll renovierten HolzhĂ€usern war sehr

Weiterlesen

Tag 71 – Die VerstĂ€rkung kommt an Bord

Nach einem krĂ€ftigen FrĂŒhstĂŒck haben wir unseren schönen Übernachtungsplatz verlassen. Immer am Meer entlang durch große WaldstĂŒcke, kleine gepflegte Ortschaften und an unzĂ€hligen StĂ€nden vorbei, die gerĂ€ucherten Fisch verkauft haben ging es Richtung Riga. In Jurmala haben wir einen Parkplatz aufgesucht, um dort einerseits den feinen Sandstrand zu genießen und

Weiterlesen