Tag 163 – Deichhasen

Wir standen ja ganz in der Nähe der Syltfähre, die wir wieder benutzen mussten, da der Autozug Herrn Geheimrat nicht transportiert.

Deshalb ging es die gleiche Strecke, wie bei der Anreise zurück, d.h. mit der Fähre 40 Minuten nach Rømø und dann bis zur Mitte der Insel, von wo aus der Damm auf das dänische Festland führt.

Dort haben wir dann noch einmal die dänisch/deutsche Grenze überschritten und sind über flaches Land nach Husum gefahren.

Von unserem Platz am Außenhafen hatten wir einen guten Blick auf Schafe, die auf dem Damm grasten.

Aber auch wir wurden von kleineren vierbeinigen Nachbarn aufmerksam beobachtet.

Für morgen steht dann eine kleine Stadtbesichtigung von Husum auf dem Plan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: