Tag 134: Zum Meer

Die Nase von Herrn Geheimrat zeigte heute Richtung Atlantik.

Je näher wir dem Meer gekommen sind, desto grüner und fruchtbarer wurde das Land recht und links der Straße.

Für uns ein ungewöhnlicher Anblick nach den roten Felsen und gelben Wüstenlandschaften.

Riesige Arganplantagen und zahlreiche Ölmühlen haben auf ein wichtiges Produkt dieses Landstrichs hingewiesen.

Am Meer angekommen, hat uns ein kräftiger Wind begrüßt. Unweit vom Strand haben wir einen schönen Campingplatz gefunden.

Hier werden wir bestimmt bis übermorgen bleiben, zumal wir schon eine Begleitung vom Stamme der Aufdringlichen gefunden haben oder besser: sie uns gefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: