Zwischenruf: Herr Geheimrat doch nicht in der Neuen Welt.

Der Plan für 2020/2021 war eine 12-monatige Reise durch Canada, USA und Mexiko. Das Schiff mit Herr Geheimrat sollte am 8.7.2020 in Halifax ankommen.

Die grobe Tourplanung, die wir intensiv diskutiert hatten stand schon längere Zeit und wurde während der Überwinterung in Spanien 2019/2020 Schritt für Schritt verfeinert.

Viele Details waren zu klären: Verschiffung, Fahrzeugversicherung, Krankenversicherung, Visum, Strom- und Gasversorgung, Medikamentenversorgung, Klärung der Kosten und viele Kleinigkeiten mehr.

Kontakt zu anderen Reisenden und Recherchen waren zeitaufwendig, haben aber viel Spaß gemacht.

Ende Januar hatten wir das Gefühl, dass wir alle offenen Punkte geklärt und das Projekt im Griff hatten.

Auch der erste Termin, das Interview in der amerikanischen Botschaft in Frankfurt zur Erteilung des B1/B2 Visum war für Anfang Mai gefixt.

Ein kleines Virus hat dann den Plan für das große Abenteuer über reden Haufen geworfen.

Angesichts der aktuellen Entwicklung ist uns die Entscheidung, trotz aller Vorfreude leicht gefallen, die Reise um mindestens ein Jahr zu verschieben.

Die Vorarbeiten waren nicht umsonst und die Umsetzung wird, sobald erkennbar ist, dass sich die Situation verbessert im nächsten Winter wieder aufgenommen.

Den Botschaftstermin für das 10-Jahres Visum im Mai werden wir, vorausgesetzt wir kommen rechtzeitig nach Deutschland wahrnehmen.

Zur Zeit (18.03.2020) haben wir uns ja in Spanien zu einer Art Quarantäne in La Herradura eingerichtet. Uns geht es gut, wir halten uns an die vorgeschriebenen Regeln, haben alles, was wir brauchen und beobachten aufmerksam die weitere Entwicklung.

Für dieses Jahr haben wir auch alternative Reiseplanungen vorläufig auf Eis gelegt und werden, abhängig vom weiteren Geschehen handeln.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

2 Kommentare

  1. Eine gute Entscheidung!
    Diese Traumreise werdet ihr dann etwas später antreten….und wir können vorher nich ein Wenig savon gemeinsam „träumen“.
    Alles Gute….bus bald….und von uns dann hoffentlich aus Deutschland, Bonn,3 Obergeschoss rechts😉✊

  2. Ich hatte es schon befürchtet – Eine Entscheidung, die wohl keine Alternative hatte … schade, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
    Übersteht die Zeit in der spanischen Quarantäne gut und dann: weiter geht‘s!
    Grüße aus dem Rheinland von Elke und Stefan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: