Tag 144: Die Tage sind gezählt

(zumindest vorläufig) in Spanien.

Am Tag 6 unserer Quarantäne in La Herradura hat uns Conchita (die Chefin) informiert, dass der Campingplatz am kommenden Donnerstag schliessen muss.

So ganz überraschend war das nicht für uns, obwohl wir uns gewünscht hätten, noch einige Zeit bleiben zu dürfen.

Aber das können wir nicht ändern.

Wir werden zwei Dinge nicht tun: jetzt überstürzt aufbrechen und in Riesenetappen durch Spanien und Frankreich rasen.

In den nächsten Tagen wird gestartet und in vernünftigen Tagesetappen gen Heimat gezogen.

Mit vollen Tanks, dem Sonnenkraftwerk auf dem Dach und gut gefülltem Keller und Kühlschrank machen wir uns über die Heimreise keine Sorgen.

Ein bisschen Wehmut schwingt schon mit, aber Gesundheit hat Vorrang und die Vernunft siegt, auch wenn wir uns unsere erste Überwinterung etwas anders vorgestellt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: