Reisepause Tag 50 – Musikprogramm – Procol Harum

Whow! Schon 50 Tage Reisepausen-Musikprogramm!

Das ist ein guter Anlass, für eine ganz besondere Band: Procol Harum!

Wer hat nicht zu ihrem größten Hit „A Whiter Shade of Pale“ Stehblues getanzt. Ich habe eine ganz besondere Beziehung zu diesem Song. Nein, nicht wegen des Stehblues, sondern weil der Titel war lange, lange Zeit unser „Rausschmeißer“ (das letzte Stück vor den Zugaben) bei MAGIC MIRROR war.

Aber Gary Brooker hat mehr als diesen Songs mit dem an Johann Sebastian Bach orientierten Hammond-Orgelspiel von Matthew Fisher zu bieten. Davon konnten wir uns auch persönlich vor ein paar Jahren bei einem kleinen Konzert in der Villa Berg in Stuttgart überzeugen.

Einer meiner Lieblingstitel ist „A Salty Dog“, eine wunderbare traurige Geschichte…

 



Gary Brooker und Keith Reid gründeten Procol Harum 1967. Der Bandname soll durch die Falschschreibung aufgrund der telefonischen Übermittlung eines Katzennamens „Procul Harum“ entstanden sein. In Ermangelung einer korrekten Erklärung dieses Katzennamens legte man dem Bandnamen einen lateinischen Ursprung zugrunde, hier für „fern von hier und jetzt“ (wobei die korrekte Übersetzung procul his lauten müsste).

Procol Harum wurde im Frühjahr 1967 vor allem mit einem Lied bekannt: A Whiter Shade of Pale wurde kurz nach seiner Veröffentlichung 2,5 Millionen Mal und seitdem weltweit mindestens 6 Millionen Mal verkauft. Dieser Erfolg traf die Autoren Brooker und Reid unvorbereitet. Einen wesentlichen Anteil am Erfolg dieses Songs hatte das an Johann Sebastian Bach orientierte Hammond-Orgelspiel von Matthew Fisher. Als Komponisten galten lange Zeit nur Brooker und Reid, bevor Ende 2006 ein britisches Gericht Matthew Fisher einen Teil der Urheberrechte zuschrieb.


Alle Titel des Reisepausen-Musikprogramms gibt es auch als Spotify-Playlist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: