Reisepause Tag 53 – Musikprogramm – Maná

Ein Freund, der ein paar Mal und gerne in Mexiko war, hat mich auf diese Band aufmerksam gemacht. Wenn mir im Sommer manchmal nach Rhythmen ist und Santana nicht ausreicht, dann höre ich mir Maná an.

Eher nicht die Revolutionslieder in den denen Che und andere gepriesen werden, aber die Klagelieder der verlorenen Liebe, wie z.B. Mariposa traicionera (zu Deutsch: Verräterischer Schmetterling).

Vielleicht für den einen oder anderen eine Anregung, sich mehr von Maná anzuhören.



Maná ist der Name einer mexikanischen Musikgruppe. Ihr Stil bewegt sich zwischen Hard Rock und sanfter Popmusik mit Elementen von Reggae, Ska und Mariachi.

Die Bandgeschichte beginnt Ende der 1970er Jahre in Guadalajara (Jalisco). 1980 wurde die Band unter dem Namen Sombrero Verde (zu deutsch: grüner Hut) gegründet. Zu dieser Zeit spielten die Musiker noch hauptsächlich Cover-Versionen bekannter Titel in Englisch. Bald nahmen sie aber auch spanische Titel in ihr Programm auf.

Unter dem Namen Maná wurde die Band neu organisiert. Der Name soll sowohl an das biblische Manna als auch an das aus der polynesischen Mythologie stammende mana als Ausdruck für Kraft, Macht und Respekt gleichermaßen erinnern.

 


Alle Titel des Reisepausen-Musikprogramms gibt es auch als Spotify-Playlist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: