Tag 146: Garrucha

Nach Monaten konnten wir gestern Abend einmal wieder draußen essen und so war das Frühstück im Freien heute schon fast normal. So schnell gewöhnt man sich an angenehme Dinge.

Auch unser Rollerausflug war angenehm.

Bei unserem ersten Versuch in die Nähe des Meeres zu kommen, hatten die Menschen dort allerdings ausser dem Mundschutz nichts an.

Es wäre zwar warm genug gewesen, aber wir wollten uns trotzdem nicht dieser Kleiderordnung anpassen.

Ein Stück weiter konnten wir sogar Flamingos entdecken. Hier soll es viele dieser rosafarbenen Vögel geben, aber die zwei Exemplare waren relativ weit weg und ich habe einen Fotobeweis herausvergrössert.

Da uns der Strandbereich von Vera nicht so zugesagt hat, sind wir in den nächsten Ort nach Garrucha weitergefahren und haben dort im Hafen ein paar schöne Stunden verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: