Techniktour 2021: Tag 5 Alde

Bei dem Begriff „Alde“ denken Wohnmobilisten natürlich an die Alde-Heizung.

Darum geht es heute aber nicht, sondern um die Winzergenossenschaft bei der wir seit gestern in Sasbachwalden stehen.

Datei:Alde Gott Winzergenossenschaft logo.svg

Wo kommt denn dieser Name her?

„Der alde Gott lebt noch!“ Dieser erlösende Ausruf eines Mannes am Ende des 30-jährigen Krieges beim Anblick eines weiteren Überlebenden, hat dieser Weinbergslage ihren Namen gegeben.

Weinbau wurde allerdings in dieser Gegend schon früher betrieben. Urkundlich nachgewiesen ist dies durch die Verleihung der Weingerechtigkeit im Jahre 1601.

Die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG wurde 1948 in Sasbachwalden in der Ortenau gegründet und gehört zur Weinbauregion Baden. Heute gehören ihr 380 Winzer an, die 266 Hektar Reben bewirtschaften.

Im Jahr 1970 wurde die Winzergenossenschaft mit der Alde Gott Edelbrände Schwarzwald eG erweitert zu der 329 Mitglieder angehören.

Die Lagerkapazität der Alde Gott Winzer Schwarzwald eG liegt bei 5 Mio. Litern (davon 4 Mio. Liter in Holzfässern und Edelstahltanks).

Wir kommen immer gerne auf den Stellplatz bei der Winzergenossenschaft.

Morgen geht es dann weiter nach Eigeltingen, wo Herr Geheimrat wahrscheinlich für ein paar Tage bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: